User Online: 1 | Timeout: 17:22Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Privater Einsatz mit Erfolg belohnt
Zwischenüberschrift:
Weniger Hundehaufen auf dem Felsenweg
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Erfreuliche Entwicklung am Felsenweg: Die Fußwegverlängerung war lange Zeit nicht nur bei Fußgängern beliebt, sondern auch bei Hundehaltern, deren Vierbeiner dort ihr Geschäft erledigten. Mittlerweile haben die Hinweiszettel von Anwohnerin Doris Merz und ein Artikel in der Neuen OZ zu mehr Rücksichtnahme geführt.
" Die Leute haben schnell geschaltet", sagt Doris Merz, die die Initiative ergriffen hatte. Was sie aber noch mehr freut: Offensichtlich war das Umdenken bei den Hundehaltern nicht nur von kurzer Dauer. Mittlerweile sind sechs Monate vergangen, und der Fußweg, den auch Kinder aus der Kindertagesstätte Lüstringen häufig nutzen, ist in deutlich besserem Zustand.
Auch vom Provitam Seniorenzentrum an der Straße Mittelfeld habe sie positive Rückmeldungen bekommen, berichtet Doris Merz. Sprich: Es gab keine Klagen der Bewohner mehr. Auch andere Anwohner hätten sich gefreut, dass nun Spaziergänge ohne Slalomkurs möglich seien.
Der Fußweg ist eine Verlängerung des Felsenweges, der bis zur Straße Auf dem Winkel führt. Doris Merz hatte das Problem mit den Hundehaufen im Bürgerforum angesprochen, Hinweiszettel aufgehängt und dazu ein Anschreiben entworfen, das sie direkt Hundehaltern zukommen ließ und mit dem sie für ein rücksichtsvolles Miteinander warb. Offenkundig mit Erfolg.
Die Vorgehensweise könnte möglicherweise auch in anderen Stadtteilen übernommen werden. Ein junger Mann, der in der Wüste wohnt, habe sie um die Kopien ihres Briefes und der Hinweiszettel gebeten, berichtet die Lüstringerin.

Bildtext: Im April hatte Doris Merz die Schilder aufgehängt. Jan Pätzold vom Seniorenzentrum unterstützte ihre Initiative gegen Hundehaufen auf dem Felsenweg. Archiv-Foto: Martens
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste