User Online: 1 | Timeout: 21:28Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Zeit ist wichtiger als Geld"
Zwischenüberschrift:
Bürgerstiftung Osnabrück sucht Stifter und Freiwillige
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. " Die Gründungsphase ist vorbei. Jetzt müssen wir uns konsolidieren." Wolfgang Lohrberg, Vorsitzender der Bürgerstiftung Osnabrück, hat ehrgeizige Ziele. Durch die Förderung von weiteren Projekten, mehr Stiftern und damit mehr Geld soll die Bürgerstiftung ihren gesellschaftlichen Platz noch weiter ausfüllen.
Seit ihrer offiziellen Gründung im Jahr 2000 hat die Bürgerstiftung ein Stiftungskapital in Höhe von rund 560 000 Euro gesammelt. Mit den Zinsen und durch zusätzliche Spenden werden die Projekte finanziert.
" Als Bürgerstiftung sind wir unabhängig von Unternehmen und decken ein breites Themenspektrum ab", betont Lohrberg. So haben sich die Stiftungsgründer vor allem die regionale Förderung von Bildung, Jugend, Kultur, Artenschutz und Umwelt auf die Fahne geschrieben.
Mehr als eine halbe Million Euro Stiftungskapital höre sich zunächst nach viel an, so Lohrberg. Doch bei der heutigen Situation auf dem Kapitalmarkt sei die Verzinsung nicht allzu hoch. Daher möchte die Bürgerstiftung die Anzahl ihrer bisher 64 Stifter erhöhen.
Stifter werden könne jeder, der, über drei Jahre verteilt, mindestens 750 Euro einzahlt, so Lohrberg. Junge Menschen unter 30 können ab 180 Euro Stifter werden. Möglich seien aber auch sogenannte Zustiftungen und Treuhandstiftungen.
Mit Geld allein sei es allerdings nicht getan, so Lohrberg. " Wir suchen Leute, die Zeit stiften, sich bei uns freiwillig in Projekten engagieren. Das ist teilweise wichtiger als Geld." Nicht nur selbst aktiv sein, sondern andere dabei zu unterstützen, deren Ideen umzusetzen, sieht die Bürgerstiftung als eine weitere Aufgabe an. " Wir wollen Netzwerkknüpfer sein", so Stiftungsratsmitglied Dieter Höfner.
Die Idee der Bürgerstiftung, bei der sich Menschen aus allen Bevölkerungsgruppen zusammenschließen, um etwas für ihre Stadt zu tun, sei Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA entstanden, so Lohrberg. In Deutschland bekannter geworden sei die Idee in den 1980er Jahren.
Dabei haben die Osnabrücker als niedersachsenweit dritte Stiftung ihrer Art und 13. bundesweit eine Art Vorreiterrolle inne. Mittlerweile sind in Deutschland 166 Bürgerstiftungen mit einem Stiftungskapital in Höhe von 110 Millionen Euro aktiv

Bildtext: Bewege deine Stadt! Unter diesem Motto engagiert sich die Bürgerstiftung Osnabrück. Neben Geld zur Erhöhung des Stiftungskapitals wünschen sich die verantwortlichen vor allem Freiwillige, die Zeit stiften. Foto: privat
Autor:
slx


Anfang der Liste Ende der Liste