User Online: 1 | Timeout: 11:45Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Hier wird kräftig gepaukt
Zwischenüberschrift:
Nordwesten als Bildungsstandort: Schüler, Auszubildende und Studenten im Grünen vereint
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Osnabrücker Norden ist ein wichtiger Bildungsstandort. In Haste, Sonnenhügel und Dodesheide büffeln Schüler, Auszubildende und Studenten.
Insgesamt gut 4 000 Schüler besuchen vier Grundschulen und zwei Zentren mit weiterführenden Schulen. Zudem gibt es Förderschulen und heilpädagogische Angebote. Die ehemalige Derby School wird nach dem Abzug der Briten abgerissen. Auf dem Gelände entsteht ein Neubau, in den die Hermann-Nohl-Förderschüler ziehen werden.
Das Schulzentrum Sonnenhügel, ehemals Sebastopol, zwischen den Stadtteilen Dodesheide und Sonnenhügel beherbergt das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, die Wittekind-Realschule und die Felix-Nussbaum-Hauptschule; auf dem Areal befindet sich zudem die Anne-Frank-Sonderschule.
Die katholischen Schulen in Trägerschaft des Bistums Osnabrück bilden in Haste das zweite Schulzentrum: An der Bramstraße sind die Angelaschule für Gymnasiasten und die Thomas-Morus-Schule für Real- und Hauptschüler untergebracht.
Auch Auszubildende bereiten sich in Haste auf ihren künftigen Beruf vor: An der Berufsbildenden Schule des Landkreises werden die Bereiche Sozialpflege, Hauswirtschaft und Agrarwirtschaft angeboten. Zudem ist ein Gymnasium mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Soziales angegliedert.
Die Fachhochschule Osnabrück hat in Haste ihre " grünen" Fachbereiche: Auf einem fünf Hektar großen Areal nutzen insgesamt rund 1 700 Studenten Lehrgebäude, Laboratorien, Gewächshäuser und viele Versuchsbetriebe der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur inmitten der Natur.
Der Staudengarten präsentierte sich beim Tag der offenen Tür im Mai mit neuem Wasserspiel: Programmierbare Fontänen mit Lichttechnik komplettieren nun das blumige Idyll.

Bildtext: Fontänenspiel im Staudengarten der FH.


Anfang der Liste Ende der Liste