User Online: 1 | Timeout: 18:00Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Die Briten und ich
Zwischenüberschrift:
Der standhafte Jimmy
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Er hieß Jimmy, und welchen militärischen Rang er hatte, weiß ich nicht mehr. Es konnte aber nichts Hohes sein, denn Jimmy wurde von zwei jungen Offizieren begleitet. Sie mussten auf ihn aufpassen: Er sollte sich ordentlich benehmen und nicht zu viel trinken. Jimmy spielte Dudelsack und war Überraschungsgast auf einem Polterabend Anfang der 80er Jahre in Osnabrück.
Der Bräutigam, der beruflich in einem lockeren Kontakt zu den Briten stand, wollte seinen Gäste mal was anderes bieten. Und so sollte Jimmy zu Beginn des Abends zwei, drei Lieder spielen natürlich stilecht im Kilt.
Die Überraschung gelang: Jimmys Dudelsack war schon vor der Tür zu hören, und ein Raunen ging durch die Gästeschar, als er einzog. Nun ist Dudelsackmusik recht schön in Maßen genossen. Aber Jimmy wollte, da er bei einer deutschen Feier eingeladen war, sein Bestes geben. Und das bedeutete, dass er sein gesamtes Repertoire aufbot.
In den Pausen stärkte er sich unter den kritischen Blicken seiner beiden Begleiter ordnungsgemäß mit Nichtalkoholischem. Die beiden Offiziere in Zivil mit schickem Anzug samt Weste sprachen dagegen reichlich dem deutschen Gerstensaft zu und wurden immer lockerer.
Die anfängliche britische Reserviertheit war mit einem Schlag weg. Sie wagten erst ein paar zögerliche Tanzschritte zu den Klängen ihres Pipers, zwei Lieder weiter tanzte die gesamte Gesellschaft ausgelassen schottische Reigen, bis sich die meisten aus der Puste und mit Knoten in den Beinen in den Armen lagen. Nun hatte sich auch Jimmy ein Bier verdient, ehe er Arm in Arm mit seinen Offizieren in die Kaserne zog.
Das Brautpaar bekam zur Hochzeit von den Freunden der Neuen OZ eine Zeitungsseite überreicht: darauf ein großes Foto von Jimmy. Eine Kopie der Seite ging natürlich auch an seine Einheit. Gerüchten zufolge wurde Jimmy wenig später befördert.

Leserforum

Die britischen Soldaten und ihre Familien sind seit Jahrzehnten ein Teil Osnabrücks. Schreiben Sie uns Ihre Geschichte zu den Briten. Berichten Sie
von schönen und merkwürdigen Erlebnissen, beeindruckenden Begegnungen, netten Begebenheiten. Wir sind gespannt.
leserforum@ neue-oz.de
Autor:
S.


Anfang der Liste Ende der Liste