User Online: 1 | Timeout: 16:51Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Lotter Straße bald Flaniermeile
Zwischenüberschrift:
Einzelhändler feierten Straßenfest mit Modenschau und Kariestunnel
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Traum vom Laufsteg ist weit verbreitet. Birgit Wiedeck aus Osnabrück hat es geschafft: Sie stolziert bereits zum dritten Mal grazil über den roten Teppich. Die Dame mittleren Alters ist im richtigen Leben Sparkassenmitarbeiterin, doch beim Straßenfest " Lotter Straße erleben" präsentiert sie Kleidung aus Modegeschäften der Osnabrücker Einzelhandelsmeile.
Laienmodel Birgit Wiedeck tritt zum dritten Mal bei " Lotter Straße erleben" auf. Ihr macht es viel Spaß, vor dem Publikum aufzutreten. Vorher habe sie " fürchterliche Schmetterlinge im Bauch", doch es komme vom Publikum unheimlich viel zurück, erklärt sie ihre Motivation.
Nervosität ist auch an anderer Stelle auf dem Straßenfest ein Thema: Die Zahnärzte der Lotter Straße haben einen Kariestunnel organisiert, um Kindern zu zeigen, wie man richtig Zähne putzt, und ihnen die Angst vor dem Zahnarzt zu nehmen. Die scheint eher bei Erwachsenen ausgeprägt zu sein. Von denen traut sich nämlich kaum jemand in den Tunnel.
Die zehnjährige Lisa hat keine Angst. Sie lässt sich ihre Zähne mit einer fluoreszierenden Flüssigkeit anfärben und marschiert anschließend entschlossen in den dunklen Tunnel. Dort kann sie vor dem Spiegel im UV-Licht erkennen, wo sie die Zähne in den letzten Tagen schlecht geputzt hat. Zahnarzt Carsten Vollmer erklärt ihr anschließend, wie sie ihre Zähne richtig reinigt. Als sie sieht, wie sauber sie nach dem Schrubben sind, strahlt sie über das ganze Gesicht.
Auf dem Straßenfest präsentierten sich am Samstag die zahlreichen Einzelhandels- und Gastronomiebetriebe von ihrer besten Seite. Der Vorteil der Lotter Straße: " Alle Geschäfte sind vom Inhaber selbst geführt und bieten individuelle Beratung", sagt Harald Niemann, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Lotter Straße. Ihm gehört auch das dort ansässige " Blumenhaus C. Niemann". Er hofft, dass die Straße vielleicht in etwa zwei Jahren zu einer Art Flaniermeile werden könnte zuvor müssten jedoch die angekündigten Baumaßnahmen abgeschlossen werden.

Bildtext: Für gute Stimmung auf dem Weißenburger Platz sorgten die kleinen Tänzerinnen von Kerstin Albrecht. Mulmig wurde dagegen manchem, der von den Zahnärzten der Lotter Straße zum Besuch des Kariestunnels aufgefordert wurde. Foto: Hermann Pentermann
Autor:
lud


Anfang der Liste Ende der Liste