User Online: 1 | Timeout: 16:55Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Öffentliche Verkehrsmittel aufeinander abstimmen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Zumindest im Südkreis und bei den Nachtbussen ist wohl ein reibungsloser Ablauf, das heißt Umsteigen von den Bussen in die Nordwestbahn Haller Willem′, ohne große Wartezeiten möglich. Seit Beginn der Wiederinbetriebnahme des Haller Willems (Juni 2005) nutze ich diesen täglich, um von Osnabrück-Sutthausen zu meiner Arbeitsstelle nach Hilter zu fahren.
Sofern der Zug pünktlich kommt, ist ein Umsteigen vom Bahnhof Sutthausen in den Stadtbus bis vor einem Jahr gut möglich gewesen. Die beiden Unternehmen haben also zwei Jahre gut zusammengearbeitet. Es war also zwei Jahre so ausgeglichen, dass zwei Minuten zum Umsteigen Zeit war.
Beim letzten Fahrplanwechsel im August 2007 wurde der Fahrplan der Stadtwerke Osnabrück aber dahin geändert, dass kein direkter Anschluss an die Stadtbusse gewährleistet ist, das heißt, der nächste Bus kommt erst, sofern dieser pünktlich ist, nach zwölf Minuten. Aus anderen Städten kenne ich es, dass die Nahverkehrsfahrzeuge aufeinander abgestimmt sind und eventuell warten. In Osnabrück ist dieses aber nicht möglich, zumal wir Pendler gleich eine Eingabe bei den Stadtwerken Osnabrück gemacht haben, mit der Bitte, doch wieder die alte, günstigere Abfahrtszeit einzuführen. Im Winter haben wir dann nochmals ein Erinnerungsschreiben geschickt, so dass genügend Zeit bestand, sich um unseren Wunsch zu kümmern. Man wollte sich dieser Angelegenheit annehmen. Nun liegt der neue Fahrplan aus, und es ist wieder keine Änderung erfolgt.
Warum ist es so schwierig, wenn der Haller Willem einmal pro Stunde fährt, einen günstigen Anschluss in das Busnetz der Stadtwerke zu bekommen? Dieses war doch zwei Jahre zuvor möglich. Es stellt sich weiterhin die Frage, warum man öffentliche Verkehrsmittel nutzen soll (gerade bei den heutigen Benzinpreisen), wenn die Unternehmen nicht miteinander koordinieren? " / Bildtext: Der Haller Willem verkehrt seit drei Jahren wieder zwischen Bielefeld und Osnabrück. Foto: ddp
Autor:
Klaus Pieper


Anfang der Liste Ende der Liste