User Online: 1 | Timeout: 12:23Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Auch die 1-B-Lage bietet Chancen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Die Hasestraße und auch der untere Bereich der Johannisstraße entwickeln sich nicht zum Sorgenkind, sondern sind es seit Jahren. Wohl und Wehe dieser sogenannten B- und C-Lagen sind momentan bundesweit im Fokus zahlreicher Untersuchungen. Osnabrück hat inzwischen einen Filialisierungsgrad erreicht von fast 50 Prozent. Die Länge der Frontbreite beträgt circa 900 Meter in der 1-A-Lage und fast 3000 Meter in der 1-B-/ 1-C-Lage. Schon hier kann man die Problematik erkennen.
Der Kommentar des Geschäftsführers des Einzelhandelsverbandes, dass es sich nicht um einen Dauerzustand handelt, ist Wunschdenken, entspricht aber leider nicht der Realität. Bei der Ursachenforschung ist es oft die Kaufzurückhaltung, die Politik, die Filialisten und einiges mehr, die angeblich schuld sind′. Es geht darum, dass Einzelkämpfer′ heute teilweise nicht mehr konkurrenzfähig gegenüber Großfilialisten wie s.Oliver, Esprit, H& M und so weiter sind. Das Konsumklima begünstigt natürlich Filialkonzepte, die im mittleren Preissegment bei geringen Margen eine höhere Lagerumschlagsgeschwindigkeit haben.
Diese Filialisten oder private Investoren wie L+ T tragen zum großen Teil Anteil an Attraktivitätssteigerungen der 1-A-Lage. Wir sind davon überzeugt, dass durch die Entwicklung der 1-A-Lage der lokale Einzelhandel in den Nebenlagen profitieren könnte. Erfolge stellen sich dann ein, wenn die ganzheitlichen Konzepte stimmen und Verbraucher/ Käufer sich in einem entsprechenden Umfeld wiederfinden. Es gibt sehr viele Branchen, die auch Chancen in 1-B- und C-Lagen haben . . ."
Autor:
Gisela Cramer


Anfang der Liste Ende der Liste