User Online: 3 | Timeout: 17:01Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Jetzt schlägt′s 13 am Piesberg
Zwischenüberschrift:
Am Sonntag findet das Bergfest statt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. " Flexibilität ist alles!" So könnte das Motto lauten, unter dem Imke Wedemeyer vom Piesberger Gesellschaftshaus und Daniela Barlag vom Projektbüro Piesberg das diesjährige Bergfest vorbereiten. Der Titel für die Veranstaltung lautet allerdings anders: " Jetzt schlägt′s 13!" heißt es am kommenden Sonntag.
Auch wenn es das 13. Bergfest ist und einige Dinge der Planung Routine sind irgendwas gibt es immer, das neu bedacht, umorganisiert oder geändert werden muss. " Sonst wäre es ja auch langweilig", sagt Imke Wedemeyer und schmunzelt.
Derzeit sind es Lkw, die den Organisatorinnen zu schaffen machen. Die Fahrzeuge sollten die Gäste auch dieses Jahr durch den Steinbruch fahren. " Aber der Anbieter hat uns jetzt abgesagt", seufzt Daniela Barlag. Sie betont aber, dass sie auf jeden Fall Fahrzeuge organisieren wird, die diese Aufgabe übernehmen, denn: " Diese Fahrten sind sehr beliebt."
Die meisten anderen Programmpunkte stehen fest. Das Kulturprogramm beginnt um 11.30 Uhr am Piesberger Gesellschaftshaus mit der Performance " Jetzt schlägt′s 13. Ein Haus in zwölf Bildern und ein Paukenschlag". 35 Akteure geben einen Einblick in das Haus und seine Geschichte.
Bis 18 Uhr geht es hier weiter mit Luftartistik vomAereal Theatre und mit musikalischen Zirkuswelten des Cirqu′Oui, dessen drei Mitglieder bereits im Frühjahr beim Straßentheater " Platzregen" am Piesberg begeistern konnten. Ungewöhnliche Musik verspricht der Auftritt der Gruppe Inyaka mit einer Mischung aus Balkanjazz, Weltrock und Klassik. Ergänzt wird das Programm durch Auftritte des Duos Flexibile, von Zaches und Zinnober und von Tänzern und Erzählern.
Auf der Felsrippe stehen das Grashüpfermobil und das Krötenmobil. Außerdem gibt es Informationen über Windkraft und die Suche nach Fossilien: " Bitte Schutzbrille und Hammer mitbringen", empfiehlt Barlag und betont, dass an der Felsrippe wieder Liegestühle zum Ausruhen bereitgestellt werden.
Erstmals gibt es Führungen durch das neu eröffnete Arboretum, den Baumpark. An der Aussichtsplattform am Steinbruch sorgt die Gemeinde Wallenhorst für Musik von Bands und Chören. Und am Museum Industriekultur gibt es ein spezielles Kinderprogramm zur Ausstellung " Die Putzfrau".
Am Zechenbahnhof präsentieren die Dampflokfreunde ihren neu erworbenen Lazarettzug, der auch als Kulisse für weitere kulturelle Angebote dient. Wie jedes Jahr bringt eine Dampflok Besucher vom Hauptbahnhof auf den Piesberg. Ganz so wie Sonntagsausflügler zu Anfang des 19. Jahrhunderts. Zu den einzelnen Veranstaltungsorten auf dem Piesberg fahren Busse.
So weit die Planungen. Was nicht zu planen ist, ist das Wetter. " Aber wenn′s regnet, kann man alles auch in Gummistiefeln genießen", ist Daniela Barlag überzeugt. / Bildtext: Mit einer Performance am Piesberger Gesellschaftshaus wird am Sonntag das Bergfest eröffnet. Foto: PR
Autor:
Marie-Luise Braun


Anfang der Liste Ende der Liste