User Online: 1 | Timeout: 11:21Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Jäger erschießt den zahmen Harald
Zwischenüberschrift:
Keiner traute sich mehr an den Keiler ran
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Drei Stunden konnte das Hängebauchschwein Harald seine Freiheit genießen. Jetzt ist es tot. Dabei war Harald eigentlich ganz zahm und lieb. Als er allerdings gestern durch eine offene Tür aus seinem Gehege im Stadtteil Eversburg geflüchtet war, wurde er für seine Verfolger zum respekteinflößenden Keiler.
Kinder hatten das frei laufende Tier gestern Mittag entdeckt. Sofort alarmierten sie die Feuerwehr. Nach kurzer Zeit hielt das Hängebauchschwein zwei Polizisten, zwei Feuerwehrmänner sowie seinen Besitzer Mike Schneeberger auf Trab. Der hatte das zehnjährige Schwein selbst aufgezogen. " Eigentlich kann man ihn sogar streicheln, während man ihn füttert", sagte Schneeberger ratlos. " So etwas ist noch nie passiert."
Wahrscheinlich haben Unbekannte den Zaun von Haralds Gehege geöffnet. Der nutzte die Gelegenheit für einen Ausflug entlang dem Regenrückhaltebecken in der Siedlung. Ein erster Versuch, ihn wieder zurück in sein Gehege zu treiben, glückte beinahe. Doch Harald machte kehrt und rannte mit seinen Verfolgern auf den Fersen auf die andere Seite des Beckens. Dort versteckte er sich schnaufend in den Büschen. Niemand auch sein Besitzer nicht traute sich an das Tier heran. Seine Wut, gepaart mit seinen zentimeterlangen Hauern, machten das Einfangen zu gefährlich.
Nachdem nirgends ein Betäubungsgewehr aufgetrieben werden konnte, blieb nur noch eine Möglichkeit: Ein Jäger erklärte sich bereit, Harald zu erschießen. So endete sein Ausflug nach über drei Stunden durch einen gezielten Schuss tödlich.
Mehr Bilder zur Jagd auf Harald gibt′s im Internet unter www.neue-oz.de.

Bildtext: Vorsichtig äugt das Hängebauchschwein Harald nach seinen Verfolgern. Sein Versteck im Busch nützte ihm nichts. Ein Jäger hat Harald gestern erschossen.

Foto: Michael Hehmann
Autor:
mhi


Anfang der Liste Ende der Liste