User Online: 1 | Timeout: 04:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Heger-Tor-Viertel zeigt sich kunstvoll
Zwischenüberschrift:
Letzter Akt von "7/Viertel – mehr als ein Ganzes"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Heitere Gelassenheit durchzog die Atmosphäre vor dem Kulturhaus in der Marienstraße, nachdem am Samstag mit der von der Initiative Straßengalerie konzipierten Ausstellung gleichzeitig auch der letzte Akt der Veranstaltungsreihe " 7/ Viertel– mehr als ein Ganzes" eröffnet wurde. Bei der Schlussetappe der Aktion " Ab in die Mitte" wurde das siebte Stadtviertel rund um das Heger Tor mit Pariser Flair versehen.
Akkordeon- und Posaunenklänge vom Duo Flexibile ertönten durch die Gassen. Mittels Bügeleisen malte Agnes Spickermann kunstvolle Gemälde aus geschmolzenem Wachs auf die Leinwand, und Reinhard Klink ließ mit seiner Druckaktion das vorbeiflanierende Publikum an der Herstellung von Radierungen teilnehmen.
Künstler stellten aus
Die inzwischen elfte Straßengalerie Osnabrück lud zum Bummeln, Schauen und auch, bei Gefallen, zum Kaufen ein. 40 Künstler der unterschiedlichsten Stilrichtungen stellten in 37 Geschäften zwischen Nikolaiort und Bierstraße ihre Werke zum Teil persönlich vor, oder in den Schaufenstern der Geschäfte aus.
Dabei war es nach der letzten Auflage der Straßengalerie im Vorjahr keineswegs klar, ob eine Fortsetzung würde stattfinden können. Zu wenige von den dafür notwendigen ehrenamtlichen Helfern hatten damals die Initiatorin Gisela Ristau an die Aufgabe dieses besonderen Ausstellungsformates denken lassen.
Letztlich fanden sich aber doch ein weiteres Mal genügend Mitorganisatoren, um auch in diesem Jahr wieder in Schaufenstern, neben Genussmitteln und Kleidung, Gemälde, Fotos, Skulpturen oder Bronzehasen den Touristen und Kunden der Osnabrücker Altstadt im Vorbeigehen vorzustellen.
" Darf ich euch zu einem Getränk einladen?", diese spontane, an die Straßenmusiker gerichtete Geste eines Gastes vor dem Bier Carrée, nachdem das Duo Flexibile an seinem Tisch aufgespielt hatte, belegte die entspannte, dem Treiben auf der Straße zugewandte Stimmung im Heger-Tor-Viertel, dem an diesem Tag in der Tat ein Hauch von " Petit Montmartre" anhaftete. Das Kultur-Quartier mit seinen Galerien und Kunstateliers bot ein bilder- sowie aktionenreiches Bummelvergnügen für Jung und Alt.
Die Ausstellung in den Schaufenstern wird noch bis zum 2. August andauern. Seinen Abschied hingegen nahm die Aktion " 7/ Viertel" mit dieser Veranstaltung. Sieben unterschiedliche Facetten der Innenstadt, mit dem jeweils besonderen Charme des im Mittelpunkt stehenden Viertels, wurden vorgestellt und machten deutlich: Osnabrück hat in seinem Zentrum weitaus mehr zu bieten als eine ausgedehnte Einkaufsmeile.
Bildtexte: Haltung bewahren: Max Haverkamp beeindruckte am Samstag im Heger-Tor-Viertel mit seinen Jonglage-Künsten. Fotos: Gert Westdörp
Musiker wie Martin Gehrmann (links) und Matthias Fleige vom Duo Flexibile sorgten für Pariser Lebensgefühl. Foto: Seiler
Autor:
hols


Anfang der Liste Ende der Liste