User Online: 2 | Timeout: 11:44Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Schüler und Senioren engagieren sich gemeinsam für Afrika
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Den bundesweiten Sozialen Tag haben Schüler der Gesamtschule Schinkel genutzt, um etwas für ältere Menschen zu tun. Angeregt hatte dies Michael Bünte, Geschäftsführer der Organisation HelpAge Deutschland. HelpAge fördert Projekte zugunstenälterer Menschen in Entwicklungsländern.
Mit Büntes Unterstützung entwickelten Lehrer und Schinkel-Schüler die Aktion " Schüler helfen Senioren": Dabei sollten die Schüler, finanziell gesponsert aus dem Familien- und Verwandtenkreis, für Senioren arbeiten. Diese spendeten ebenfalls einen Betrag für die erbrachten Tätigkeiten.
240 Schüler der Gesamtschule machten sich schließlich in verschiedenen Altenheimen der Stadt nützlich. 18 von ihnen zeigten ihr sportliches Können im Diakoniestift am Westerberg. " Es sind Jungen und Mädchen aus der Sportprofil-Klasse. Sie haben sechs Stunden Sport in der Woche und zeigen nun, was sie sich erarbeitet haben", erklärte Sportlehrerin Ulrike Borgmann.
Die Schüler begannen ihre Vorführung mit Radschlag, Salto und Kopfstand, gefolgt von Jonglage-Einlagen. Ein Höhepunkt der Darbietung war die Löwenpyramide, die in bester Akrobatenmanier gelang. Das anerkennende Nicken der Zuschauer steigerte sich zum respektvollen Staunen, als zwei Schüler modernen Breakdance vorführten. Anerkennenden Beifall erhielt auch die selbst choreographierte Einrad-Kombination von vier Schülerinnen. " Ist ganz hübsch anzusehen, das junge Gemüse", resümierte die 89-jährige Grete Kiock und lächelte ein wenig versonnen.
Nach der Sportshow blieben fünf Schüler im Wohnstift, um zu helfen. " Wir werden Essen austeilen und mit einigen Senioren spazieren gehen", sagte Anne Wilsmann (12).
Insgesamt nahmen die Schüler der Gesamtschule Schinkel mit der Aktion 2106 Euro ein. Zusammen mit einer 500-Euro-Spende der Firma Felix Schoeller fließt das Geld in Projekte in Mosambik, Tansania und Südafrika, in denen ältere Menschen Aids-Waisen betreuen.
Bildtext: Applaus für Akrobaten: Die Bewohner des Diakoniestifts Westerberg bewundern das Können der Schinkel-Schüler. Foto: Seiler
Autor:
steb


Anfang der Liste Ende der Liste