User Online: 1 | Timeout: 11:59Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein bisschen Paris im Heger-Tor-Viertel
Zwischenüberschrift:
Kulturprogramm zur Aktion "7/Viertel"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Pariser Flair in der Osnabrücker Altstadt: Das wollen die Veranstalter des Straßenkunstfestes " Petit Montmartre" am kommenden Samstag ihren Gästen bieten. Der Verein FOKUS und die Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH (OMT) haben für den letzten Aktionstag von " 7/ Viertel mehr als ein Ganzes" ein buntes Kulturprogramm zusammengestellt. Sie möchten damit auf die Entwicklung des Heger-Tor-Viertels mit seinen Galerien und Ateliers aufmerksam machen.
Von 10 bis 18 Uhr dreht sich an diesem Tag alles um das künstlerische Geschehen in der Altstadt. Um 11 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Boris Pistorius vor dem Kulturhaus in der Marienstraße die von der Initiative Straßengalerie e. V. geplante Ausstellung. Dabei werden nicht nur die Künstler, die während der Straßengalerie in den Geschäften und Einrichtungen ihre Werke ausstellen, unter freiem Himmel einen Einblick in ihre Arbeit geben und so das Viertel wie das berühmte Pariser Vorbild Montmartre in ein großes Atelier verwandeln. Darüber hinaus gibt es einen kleinen Kunstmarkt auf der Großen Gildewart zwischen Stadtgalerie und Haus der Jugend und weitere künstlerische Angebote rund um das Steinwerk in der Bierstraße.
Komplettiert wird das Programm nach Angaben des Veranstalters durch Jazz-Musik und Angebote in der Außengastronomie, Musik vom Duo Flexibile sowie Jonglage und Akrobatik mit dem Schweizer Duo Salto in Alto und viele weitere Angebote.
" Das Heger-Tor-Viertel ist ein heimeliges Dorf in der Stadt. Man kennt sich als Nachbarn untereinander. Nirgendwo sonst in Osnabrück gibt es einen so guten Mix aus Gaststätten, Geschäften, Handwerk, kulturellen Angeboten und netten Einwohnern. Es ist ein Lebensgefühl", sagt Sebastian Heukamp, Wirt der Alten Wirtschaft Peitsche. Bei ihm stehen an diesem Tag Angebote aus Frankreich im Mit- telpunkt.


Anfang der Liste Ende der Liste