User Online: 1 | Timeout: 16:01Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
30 Meter Neustadt im Kreuzgang von St. Johann
Zwischenüberschrift:
Das Bürger-Quartier präsentiert sich rund um die gotische Kirche am Samstag bei "7/Viertel"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. " Wie sehenswert der Kreuzgang ist und welch ein Ort der Ruhe er ist, wissen viele Kirchenbesucher gar nicht. Daher ist die Veranstaltung eine gute Gelegenheit, den Kreuzgang in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken", findet Dechant Hermann Wieh, Pfarrer von St. Johann. Mit dieser und weiteren Besonderheiten stellt sich das Bürger-Viertel Neustadt am Samstag, 28. Juni, vor. Erstmalig schmückt ein 30 Meter langes Bild von der Neustadt den Kreuzgang.
Im Rahmen der Veranstaltung " 7/ Viertel mehr als ein Ganzes" wird einen Tag lang rund um die Johanniskirche gefeiert. Die Veranstaltungsreihe " 7/ Viertel" ist Ergebnis eines Wettbewerbs der Cityoffensive " Ab in die Mitte!" Sieben Viertel präsentieren sich bis zum 12. Juli.
Besonders freut sich Wieh auf die Abbildung der Johannisstraße, die mehrere Wochen eine Wand des Kreuzgangs zieren soll: " Das Bild von Christian Grovermann zeigt die ganze Straße und die ansässigen Geschäfte und Häuser. St. Johann liegt in der Mitte. Der Betrachter sieht das Viertel aus einer neuen Perspektive." Zusätzlich öffnet St. Johann um 11, 14 und 16 Uhr seine Schatzkammer. Zu bestaunen sind ein 800 Jahre altes Kapitelkreuz und eine schwere Silbermünze mit dem Abbild von St. Johann. Hinter Glas wird die Statue " Madonna mit Kind" aus dem 14. Jahrhundert präsentiert.
Auf dem Kirchplatz können sich Kinder an einem riesigen Puzzle und an einer Schnitzeljagd beteiligen.
Stündlich von 10 bis 17 Uhr finden Führungen zu besonderen Orten im Viertel statt. Treffpunkt: vor der Johanniskirche. Bei Führungen von 10.30 bis 12 Uhr und 12.30 bis 15 Uhr können Besucher hinter die Kulissen des Marienhospitals schauen.
Bildtext: Das Panoramabild von Christian Grovermann im Kreuzgang von St. Johann bestaunen (v. l.) Hermann Wieh, Antje Naujock, Klaus Brentrup und Ingo Gottwald. Foto: Thomas Osterfeld


Anfang der Liste Ende der Liste