User Online: 1 | Timeout: 02:48Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Reihenhäuser liegen auf Eis
Zwischenüberschrift:
Jellinghausstraße: Es geht nicht voran
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Vor zwei Jahren wurde das Gebäude der Orientierungsstufe an der Jellinghausstraße abgerissen. Zügig änderte die Stadt den Bebauungsplan, um auf dem geräumten Gelände eine Reihenhausbebauung zu ermöglichen. Ende 2006 sollte eigentlich schon der Bagger kommen. Doch bis heute regt sich nichts im geplanten Wohngebiet am Schölerberg.
Gebaut werden sollte durch die Firma Urbania, die vor zwei Jahren das Konzept für ein " neuartiges städtisches Wohnen" in elf Stadt-Chalets nach Ideen des Architekten Joachim Kummer vorgestellt hatte. Doch das Bauunternehmen befindet sich im vorläufigen Insolvenzverfahren.
" Ob, wann und wie es weitergeht, kann ich derzeit nicht sagen", erklärte Ansgar Honerkamp von Urbania Bauen & Wohnen auf unsere Anfrage. In den nächsten Wochen solle Klarheit herrschen über die Zukunft des Bauunternehmens.
Das Grundstück an der Jellinghausstraße gehört der Stadt. Geplant war, die Fläche an Urbania zu verkaufen. Doch dieses Vorhaben liegt derzeit genauso auf Eis wie das gesamte Projekt. Die Stadt werde an dem Projekt festhalten, mit welchem Bauträger auch immer, betont Joachim Götz, Werksleiter des städtischen Eigenbetriebs Immobilien- und Gebäudemanagement. Für konkretere Aussagen möchte er jedoch den 24. Juni abwarten.
An diesem Tag berät der Werksausschuss in nichtöffentlicher Sitzung, wie mit dem geplanten Wohngebiet weiter verfahren werden soll. " Wir werden dann mit der Politik darüber reden, wie es an der Jellinghausstraße weitergeht. Sollte es bei der Insolvenz des Bauträgers bleiben, müssen wir einen neuen Investor finden", mutmaßt Jochen Götz.
Bildtext: Seit zwei Jahren ist nichts passiert: Das abgeräumte Grundstück an der Jellinghausschule liegt seitdem brach, denn der Bauträger scheint insolvent zu sein. Foto: Gert Westdörp
Autor:
Heike Dierks


Anfang der Liste Ende der Liste