User Online: 1 | Timeout: 13:00Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Schöner arbeiten im Schatten der Johanniskirche
Zwischenüberschrift:
Erster Spatenstich für Eckgebäude an der Großen Rosenstraße
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Mitarbeiter der Barmer Ersatzkasse (BEK) freuen sich schon: Noch ein Jahr, dann ziehen sie aus den schlichten Großraumbüros am Neumarkt in neue Räume an der Großen Rosenstraße um. Mit dem symbolischen Spatenstich begannen jetzt offiziell die Bauarbeiten.
Entstehen wird bis Mai 2009 ein repräsentatives, viergeschossiges Gebäude, das die Firma Elan Projekte GmbH aus Lingen geplant hat. Die BEK wird auf drei Etagen 3000 Quadratmeter in Besitz nehmen. Im Erdgeschoss wird es künftig ein Kundencenter geben. Vertreter der städtischen Wirtschaftsförderung lobten beim Baubeginn, dass die Barmer Ersatzkasse mit der gesamten Verwaltung in der Innenstadt bleibe.
Das Gebäude in L-Form, das die Proportionen der bestehenden Bebauung an der Großen Rosenstraße fortsetzt, ist mit einer doppelgeschossigen Tiefgarage teilweise unterkellert. Dort sind 43 Parkplätze geplant. In der vierten Etage werden sieben 60 bis 120 Quadratmeter große Penthouse-Wohnungen entstehen alle mit Balkon oder Dachterrasse. Rund 50 Interessenten gebe es dafür, sagte Heino Deeken, Geschäftsführer der Planungsgesellschaft. Seines Erachtens wird durch das Eckgebäude, das auf den Namen Rosenquartier getauft wurde, diese Innenstadtlage wesentlich aufgewertet. Das Baurecht ermögliche es, zusätzlich im Garten (ähnlich wie auf dem Nachbargrundstück) eine Art Villa zu bauen. " Das alles ist gut für die Stadt", meinte der Architekt beim symbolischen Spatenstich.
Die Firma Elan Projekte GmbH ist bundesweit tätig unter anderem im Krankenhausbau. Im bayrischen Oberstdorf wird gerade ein Hotel realisiert. Um Platz für das Rosenquartier zu machen, wurden Anfang des Jahres die Vorgängerbauten abgerissen. Darunter befand sich auch ein ehemaliges Möbelgeschäft. / Bildtext: Jetzt geht′s los: Planer, Wirtschaftsförderer und künftige Mieter griffen symbolisch zur Schaufel, um die Bauarbeiten an der Großen Rosenstraße zu starten. Foto: Jörn Martens


Anfang der Liste Ende der Liste