User Online: 1 | Timeout: 22:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Nur die Fassade bleibt stehen
 
Alte Fassade bleibt erhalten
Zwischenüberschrift:
Abriss in der Herrenteichsstraße ist fast vollendet
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Aus 49 000 Kubikmeter Hausvolumen werden 12 500 Kubikmeter Schutt. Mit diesen zwei Zahlen lässt sich umschreiben, welche Arbeit das Abbruchunternehmen Josef Weber in den letzten Wochen an der Herrenteichsstraße verrichtet hat. Mittlerweile ragt nur noch die denkmalwürdige Fassade von Haus Nummer 11 aus den Trümmern heraus.
Die Sandsteinfassade aus der Zeit um 1860 soll dem Treppenhaus des künftigen Parkhauses an der Herrenteichsstraße vorgeblendet werden. Deshalb ist von jetzt an Fingerspitzengefühl bei den weiteren Abbrucharbeiten gefragt: " Da gehen wir vorsichtig ran", sagt Bauleiter Joachim Petry, " bei solcher Bausubstanz weiß man ohnehin nie, was passiert."
In der Tat zeigt sich schon jetzt, dass das Haus mit der schönen fünfachsigen Fassade im Rundbogenstil nach dem letzten Krieg mehr schlecht als recht wieder aufgebaut worden ist. Damit keine weiteren Überraschungen passieren, haben die Arbeiter jetzt 16 Stahlanker eingezogen. Dicke Schrauben halten die Wände zusammen. So wird erreicht, dass bis auf wenige Meter zur Fassade alles abgetragen werden kann.
Ende nächster Woche sollen die Abbrucharbeiten des früheren Möbelhauses Lahrmann in der Herrenteichsstraße beendet sein. Dann haben die Bagger den Betonskelettbau zu Schutt gemacht. " Alles wird sortenrein getrennt und die Baustoffe zu Recyclingschotter verarbeitet", so erklärt Joachim Petry, " jeden Holzsplitter bläst die Windsichteranlage dabei raus." Abfall ist Wirtschaftsgut: Unbehandeltes Holz wird zum Beispiel zu Pellets verarbeitet und in Heizanlagen verbrannt.
Im nächsten Schritt wird die Firma Weber die Baugrube für die neue Tiefgarage ausheben. Wegen des feuchten Baugrunds im ehemaligen " Herrenteich" gleich neben der Hase geht es nur eine Etage in die Tiefe. Das bedeutet noch einmal 4000 Kubikmeter Bodenaushub.
Die jetzt bereits sichtbaren Kellerwände bleiben übrigens stehen. Nur die Kellersohle wird ausgebaggert, wie Joachim Petry erläutert: " Damit sparen wir den Verbau, die Abstützung der Baugrube."

Bildunterschrift:

Stahlanker quer durch das Gebäude sichern die denkmalwürdige Fassade des Hauses Herrenteichsstraße Nummer 11.

Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Der Abriss in der Herrenteichsstraße ist fast fertig. Aber völlig verschwinden wird das alte Gebäude nicht. Eine fast 150 Jahre alte Sandsteinfassade bleibt stehen. Sie wird dem Treppenhaus des neuen Parkhauses vorgelagert.
Autor:
fhv


Anfang der Liste Ende der Liste