User Online: 1 | Timeout: 15:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Unterschlupf in der Anne-Frank-Schule
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Von der Bombenräumung ist fast ganz Voxtrup betroffen. Auch die Autobahn 33 wird zeitweise gesperrt. Die Bewohner müssen am Sonntag, 30. März, bis 11 Uhr den Gefahrenbereich verlassen haben.
Evakuierungszentrum: Für die betroffenen Bürger stehen Aufenthaltsräume in der Anne-Frank-Schule im Schulzentrum Sonnenhügel, Knollstraße, zur Verfügung. Ab 10.30 Uhr fahren Busse der Stadtwerke im 20-Minuten-Rhythmus zum Evakuierungszentrum.
Kranke Menschen: Die Feuerwehr bietet kranken oder bettlägerigen Personen Transportmöglichkeiten an. Meldungen nimmt die Feuerwehr ab sofort unter der rufnummer 323-12 00 entgegen. Es ist wichtig, Transportwünsche vor Beginn der Räumung mitzuteilen. Die Feuerwehr bittet darum, genau anzugeben, ob die Person sitzend gefahren werden kann oder liegen muss.
Sperrzone: Geräumt wird der gesamte Kernbereich von Voxtrup. Folgende Straßen bleiben frei und befahrbar: Langenkamp zwischen A30 und Meller Straße, Meller Straße zwischen Langenkamp und Hannoversche Straße, Am Huxmühlenbach, Huxmühlenbach, Hase, Sandforter Straße zwischen Hase und Düstruper Straße, Düstruper Straße zwischen Wasserwerkstraße und Düstruper Bauerschaft, Wege am Sandforter Berg, Schierbaumsfeld, Bauerschaft Voxtrup zwischen Meller Landstraße und A 30 sowie A 30 zwischen Bauerschaft Voxtrup und Langenkamp.
Autobahn 33: Wenn es keine Probleme bei der Entschärfung gibt, wird die A 33 zwischen dem Südkreuz und der Anschlussstelle Lüstringen für etwa eine halbe Stunde gesperrt. Der genaue Zeitpunkt ist noch offen.
Nahverkehr: Die Busse fahren bis etwa 13 Uhr weiter. Ein Aussteigen im Evakuierungsbereich ist nach 11 Uhr allerdings nicht mehr möglich. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.
Keine Messe: Der Gottesdienst um 11.15 Uhr in St. Antonius fällt am 30. März aus. Die Kirchengemeinde verweist auf die Vorabendmesse oder den Gottesdienst am 30. März in Lüstringen.
Bürgertelefon: Für Fragen ist am Samstag, 29. März, von 8 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag, 30. März, von 8 Uhr bis zum Ende der Räumung ein Bürgertelefon unter der Rufummer 05 41/ 323-30 00 geschaltet.


Anfang der Liste Ende der Liste