User Online: 1 | Timeout: 11:29Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Umzug der Overbergschule gründlich überlegen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Vielen Dank, dass für die Finanzlage der Stadt mal wieder eine Schule herhalten soll. War nicht vor einiger Zeit von Bildungsoffensive und Verbesserung von Ausbildungsstandards die Rede? Habe ich mich da etwa verhört?
Liebe Stadtväter, als betroffener Elternteil eines Kindes der Overbergschule bitte ich die Entscheidung zum Umzug in die Teutoburger Schule gründlich zu überdenken. Außer einer Teilisolierung der Fassade (energetisch fragwürdig), Neubau des Daches und Sanierung der Heizungsanlage liegt das Innenleben der Schule stark im Argen (außen hui, innen pfui).
Für eine integrative Schule sehe ich keine behindertengerechten Aufgänge in die Schule und die einzelnen Trakte, keine Aula für gemeinschaftliche Veranstaltungen, Klassenräume mit Fensterhöhen gedacht für Erwachsene spiegeln den Muff eines Abrisshauses wider. Bei einem Brand möchte ich meine Tochter nicht im obersten Geschoss wissen. Ist eine Brandschutzbegehung mit der Feuerwehr unternommen worden?
Sicherlich ist an der Overbergschule auch Sanierungsbedarf vorhanden, aber die räumliche Nähe innerhalb des Schulgebäudes lässt wesentlich eher bei Kindern dieser Altersstufe ein Gemeinschaftsgefühl aufkommen als die voluminös wirkende Teutoburger Schule. Auch der Schulweg über die vielbefahrene und bei Staus auf der Autobahn 30 als Umleitungsstrecke für Lkw genutzte Miquelstraße ist trotz Fußgängerampel nicht ungefährlich.
Nach gründlicher Renovierung kann das Gebäude der Teutoburger Schule durchaus als Lehranstalt genutzt werden, aber bitte nicht für unsere i-Männchen.
Wer über einen großzügigen Anbau an das Nussbaummuseum nachdenkt, die überflüssigen Spielereien eines Architekten und die damit verbundenen enorm hohen Unterhaltskosten unterstützt, der sollte auch noch ein paar Euro für eine kleine, aber feine Grundschule zum Wohle unserer Kinder in der Schublade haben."
Autor:
Uwe Klink und weitere Leserbriefe


Anfang der Liste Ende der Liste