User Online: 1 | Timeout: 04:22Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Aktivcenter für aktiven Verein
Zwischenüberschrift:
SSC Dodesheide baut für 350 000 Euro am Sonnenhügel
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Ein Trend dauert an: Zunehmend erweitern Sportvereine ihr Leistungsangebot um sogenannte Fitness- oder Aktivcenter, oftmals in Kombination mit einer physiotherapeutischen Praxis. Osnabrücks mit 2700 Mitgliedern viertgrößter Verein, der SSC Dodesheide, hat die Zeichen der Zeit erkannt und investiert jetzt etwa 350 000 Euro in das Aktivcenter Sonnenhügel.
dk Osnabrück. Der erste Spatenstich soll wenn es denn das Wetter zulässt noch im März erfolgen. Mit der Fertigstellung rechnen die Verantwortlichen bis zum Herbst. Dann wird sich das Erscheinungsbild rund um das Clubheim am Reinhold-Tiling-Weg entscheidend verändert haben. Das neue zweistöckige Gebäude wird die Lücke zwischen alter Turnhalle und Clubhaus füllen. Architekt Michael Wandschneider hat passgenau etwa 240 Quadratmeter Fläche in die Freifläche geplant. Im Erdgeschoss wird Andrea Jursch eine physiotherapeutische Praxis eröffnen, im Obergeschoss wird der SSC ein Fitnessstudio mit modernen Geräten einrichten. Im Keller werden Patienten und Sportler die sanitären Einrichtungen finden. Finanziert wird das Projekt zu einem Drittel aus Zuschüssen vom Niedersächsischen Sportbund und der Stadt, zu zwei Dritteln aus Eigenmitteln des SSC.
" Wenn wir uns als Verein entwickeln wollen, müssen wir diesen Schritt tun", sagt SSC-Vorsitzender Uwe Görtemöller. Er sieht die Sportvereine in einem gewissen Zugzwang, da immer mehr Clubs ihr Angebot um eine Fitnesseinrichtung erweitern. Als den wohl erfolgreichsten Verein nennt Görtemöller den OSC, der mit seinem Studio aktivital einen üppigen Zuwachs bei den Mitgliederzahlen generiert habe und schon seit mehreren Jahren erfolgreich am Markt operiere.
Die Mehrzahl ähnlicher Einrichtungen verortet Görtemöller im südlichen Stadtgebiet. Umso wichtiger sei es, dass der SSC jetzt die Chance ergreife und mit seinem Aktivcenter Sonnenhügel in die Offensive gehe. Vorhandene Mitglieder an den Verein binden, neue gewinnen, heißt die Devise. Durch den im Aktivcenter angebotenen Gesundheitssport will der SSC seine Wettbewerbsfähigkeit ausbauen. Durch die Kombination mit der physiotherapeutischen Praxis erschließen sich Kooperationsmöglichkeiten mit den Krankenkassen, die unter bestimmten Bedingungen die Kosten für Gesundheitskurse übernehmen. Gleichzeitig werde der SSC in der Öffentlichkeit vermehrt als Gesundheitsverein wahrgenommen, hofft Görtemöller. / Bildtext: An sein Vereinshaus (rechts) baut der SSC Dodesheide ab März das Aktivcenter Sonnenhügel mit Physiotherapiepraxis im Erdgeschoss und Fitnessräumen im Obergeschoss an.
Autor:
dk


Anfang der Liste Ende der Liste