User Online: 1 | Timeout: 13:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Osnabrück-Sammlung unter dem Hammer
Zwischenüberschrift:
Frühjahrsauktion der Münzenhandlung Künker
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Erneut sind Stadt und Bistum Osnabrück mit einer 456 Stücke umfassenden Sammlung von Münzen, Medaillen und Marken bei der aktuellen Auktion im Münzenhaus Fritz Rudolf Künker vertreten. Die Sammlung wird am Nachmittag des 12. März geschlossen unter der Katalognummer 6743 versteigert.
Enthalten ist ein repräsentativer Querschnitt durch die Münzprägungen des Bistums und der Stadt Osnabrück von den frühen mittelalterlichen Pfennigen über welfische Taler bis zu den letzten Kupferprägungen der Stadt Anfang des 19. Jahrhunderts. Der Ausrufpreis für diese nach Angaben des Versteigerers hochinteressante Kollektion die einem Einsteiger den Beginn erleichtert mit verschiedenen Raritäten liegt bei 25 000 Euro.
Ansonsten gibt es eine" Italienische Woche" im Hotel Steigenberger. Dabei handelt es sich aber nicht um eine Modenschau oder eine Weinprobe, sondern um die Versteigerung von über 1100 auserlesenen Münzen und Medaillen aus dem Süden Europas. Die Frühjahrsauktion der Münzenhandlung Fritz Rudolf Künker vom 10. bis 14. März bietet diesmal ein selten breites Spektrum insbesondere aus den Sammelgebieten Venedig und des Vatikans. Unter den insgesamt rund 8000 Nummern in vier Katalogen sind weitere Höhepunkte zu nennen: Spezialsammlungen Kreta, Sedisvakanz oder Wied etwa, die römischen Imperatoren und Teil drei der Mittelaltersammlung de Wit. Vor allem muss auch Russland genannt werden: Münzen von der Moskwa und aus St. Petersburg erzielten zuletzt im Januar bei der Künker-Auktion in Berlin Rekordzuschläge.
Medaillen erzählen
Münzen und Medaillen sind historische Dokumente, haben also stets etwas zu erzählen. Zum Beispiel von den Kämpfen zwischen Russland und Napoleon, an denen bekanntlich auch Soldaten aus dem Osnabrücker Raum teilnehmen mussten. Der russische Zar Alexander I. (1801–1825) ließ die Schlachten des Krieges auf 20 großen Silbermedaillen darstellen. Die jeweils rund 140 Gramm schweren Kunstwerke kommen jetzt als historische Kostbarkeit mit Szenen aus den Jahren 1812 bis 1815 in Osnabrück wieder ans Tageslicht.
Unter Russland ist übrigens ein Fünf-Kopeken-Stück einsortiert, das auch Sammler schwedischer Münzen interessiert: Die 48 Gramm schwere Kupfermünze ist 1778 eigens für russische Arbeiter im Grenzgebiet hergestellt worden.
Im Auktionshaus ist einmal mehr viel geprägte Geschichte zu sehen. Die Kataloge gibt es telefonisch unter 0800/ 5 83 65 37 oder im Internet: www.kuenker.de. / Bildtext: Die Erinnerungsmedaille mit den Porträts von Georg V. und Pius IX. würdigt die Wiedererrichtung des Bistums Osnabrück 1857 und die Konsekration von Bischof Paulus Melchers 1858.
Autor:
fhv


Anfang der Liste Ende der Liste