User Online: 1 | Timeout: 04:47Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
NABU zeichnet Bergkirche aus
Zwischenüberschrift:
"Lebensraum Kirchturm": Gemeindemitglieder und Schüler helfen Turmfalken
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. In Niedersachsen besteht noch Nachholbedarf: Erst zwei Kirchengemeinden beteiligen sich an der Aktion " Lebensraum Kirchturm", die dem Turmfalken und anderen Vogelarten Nistmöglichkeiten verschafft. Eine der beiden Gemeinden: die evangelisch-reformierte Bergkirche, die am Mittwoch für den von ihr geleisteten Artenschutz vom Naturschutzbund (NABU) ausgezeichnet wurde.
Informationen verbreiten
Jährlich ruft der NABU eine Vogelart zum Vogel des Jahres aus, auch als Symbol für andere bedrohte Arten, berichtet Andreas Peters, Vorsitzender des NABU Osnabrück. 2007 fiel die Wahl auf den Turmfalken. Das war der Start für das bundesweite Projekt " Lebensraum Kirchturm", das Nistmöglichkeiten für die Vögel schaffen will. Zudem geht es darum, die Menschen zu informieren, sagt Peters. So würden ohne böse Absicht bei Sanierungen etwa Öffnungen im Kirchturm geschlossen und den Vögeln damit als Lebensraum genommen. Bundesweit hätten sich bislang 200 Kirchen an der Aktion beteiligt.
Gefragt sind aber nicht nur Kirchengemeinden, sondern auch Naturschützer, die für die passenden Nistkästen sorgen. Im Falle der Bergkirche war über Herbert Pott, den Ehemann von Elke Pott, eine der Kirchenältesten der Bergkirche, der Kontakt zu dessen Arbeitskollegen Friedhelm Scheel zustande gekommen. Der aktive Umweltschützer Scheel leitet seit Juli 2004 die AG-Natur am Mettinger Kardinal-von-Galen-Gymnasium. Mit seinen Schülern führt er eine Reihe von Projekten durch.
Schüler starten durch
Die AG startet etwa Aktionen zum Schutz des Steinkauzes oder baut Fledermauskästen oder Krötenzäune. Der Nistkasten für die Falken im Turm der Bergkirche passte da gut ins Programm. Die Schülerinnen Verena Korte und Laura Wortmann bauten an zwei Nachmittagen den Kasten, den dann Julian Teuber und Friedhelm Scheel im vergangenen Juni anbrachten.
Peters hofft nun, dass weitere Kirchengemeinden in der Region Osnabrück dem Beispiel folgen oder nach Verbesserungen für die bedrohten Vögel an ihren Türmen suchen. Informationen zum Programm " Lebensraum Kirchturm" sind erhältlich beim NABU-Osnabrück unter Telefon 05 41/ 58 91 84. / Bildtext: Sie helfen den Turmfalken: Verena Korte, Laura Wortmann, Julian Teuber (vorne, v. l.) sowie Pastorin Ingrid Großmann, Friedhelm Scheel, Wiard Müntinga, Mitglied des Kirchenrates, und Andreas Peters (hinten v. l.). Foto: Thomas Osterfeld

Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste