User Online: 1 | Timeout: 21:54Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Technik, die begeistert
Zwischenüberschrift:
Fachtagung: Nettebad Vorreiter beim Umweltschutz
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Seit der Eröffnung im März 2005 ist das neue Nettebad ein wahrer Publikumsmagnet. Es lockt aber auch Verantwortliche und Experten aus der norddeutschen Bäderlandschaft an, die sich über die innovative Technologie informieren wollen.
Aus gutem Grund: So hat die moderne Wärmerückgewinnung in der riesigen Klimazentrale unterm Dach dazu geführt, dass im Vergleich zu einer konventionellen Heizung in drei Jahren 800 000 Kubikmeter Erdgas eingespart werden konnten. Besonders energiefreundlich ist auch die Filtertechnik im Keller, die von der Bundesumweltstiftung als Pilotprojekt gefördert wurde.
" In Sachen Technologie ist das Nettebad ein Vorreiter", meint Thomas Wicker, technischer Leiter des Linus-Freizeitbades in Lingen. Er war gestern einer von 30 Fachleuten, die am " 1. Osnabrücker Bädertag" teilnahmen. Sie tauschten sich über neue Verfahren und gesetzliche Vorgaben im technischen Schwimmbadbetrieb aus.
Die Idee, eine Diskussionsplattform von Betreibern für Betreiber anzubieten, hatten Roland Kettler, Leiter der Osnabrücker Bäder, und sein technischer Leiter Jürgen August. Bisher hätten ähnliche Fachtagungen nur Herstellerfirmen und Ingenieurbüros mit dem Ziel der Verkaufsförderung angeboten.
In Osnabrück konnten die Teilnehmer technische Neuerungen in Aktion erleben zum Beispiel die 38 Kohlefilter im Keller, die mit einem besonders energiesparenden Verfahren zusammen zwei Millionen Liter Wasser pro Stunde umwälzen und dabei reinigen. Diese Technologie läuft seit drei Jahren konstant und störungsfrei. Nicht nur Thomas Wicker aus Lingen war begeistert. Für die bevorstehende Erweiterung des Linus-Freizeitbades nimmt er wichtige Erkenntnisse mit nach Hause.
Roland Kettler wies darauf hin, dass angesichts steigender Kosten Energieeinsparung ein wesentliches Thema für alle Schwimmbadbetriebe sei. Er kündigte eine Sanierung des 30 Jahre alten Schinkelbades an. / Bildtexte: Große Augen machte Thomas Wicker vom Linus-Freizeitbad in Lingen (Mitte), als ihm der Osnabrücker Bäderchef Roland Kettler (rechts) und sein technischer Leiter Jürgen August die innovative Filtertechnik im Keller des Nettebades zeigten. Fotos: Jörn Martens / Klein, aber oho: Seit drei Jahren läuft die Filtertechnik konstant und störungsfrei.
Autor:
jan


Anfang der Liste Ende der Liste