User Online: 2 | Timeout: 19:51Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Schüler als Computerlehrer für Senioren
Zwischenüberschrift:
Projekt am Gymnasium "In der Wüste"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. E-Mails versenden, im Internet surfen, Texte schreiben. Kurse, in denen älteren Menschen Kenntnisse am Computer vermittelt werden, sind keine Seltenheit. Neu ist aber diese Variante: Schüler des Gymnasiums " In der Wüste" unterrichteten Senioren am Rechner.
Ausgangspunkt war die Aktion " Schüler schulen Senioren" eine Aktion des NDR. Im Radio hatte sich der Sender an interessierte ältere Menschen gewandt, die sich von Jugendlichen am Computer unterrichten lassen. Anschließend suchte der NDR Schulen, die die Vermittlung übernehmen, und wurde in Osnabrück am Gymnasium " In der Wüste" fündig.
Schon im Dezember hatten acht Schüler 16 ältere Menschen unterrichtet ein zum intensiven Lernen günstiges Verhältnis. Nun ging es in die zweite Runde. Diesmal waren 15 Senioren dabei, die in zwei jeweils neunzigminütigen Einheiten Grundkenntnisse an Tastatur und Maus vermittelt bekamen. Zu den Teilnehmern gehörte auch Ursula Bulthaupt. Über einen Rechner verfügt die 71-Jährige zwar bereits, allerdings traute sie sich nur an einfache Dinge heran und auch die funktionierten nicht immer.
Von dem Aufruf im Radio fühlte sich Ursula Bulthaupt angesprochen und bereute die Entscheidung nicht: " Motiviert und aufgeschlossen" seien die Schüler gewesen, E-Mails mit Fotos versenden kann sie jetzt.
Aber auch für die Schüler war der Unterricht lehrreich. Auf den " sozialen und kommunikativen Aspekt" verweist Reinhardt Fulge, stellvertretender Schulleiter des Gymnasiums. Für das Projekt hatte Informatiklehrer Oliver Kunde die Schüler angesprochen, die sich in der Begabtenförderung auf den Computer konzentrieren. In den Vorbereitungsstunden waren die jungen Leute auch zu großen Teilen verantwortlich für die Stoffauswahl und die Aufbereitung.
Für Charlotte Wick und Miriam Meschede, die Schülerinnen aus dem 13. Jahrgang, war es zudem ein Aha-Erlebnis, für sie einfache Handgriffe wie den Umgang mit der Maus älteren Menschen zu vermitteln. Die Einheiten empfanden die Schüler ein wenig zu kurz. Sie würden daher auch weitere Kurse anbieten, im Grunde wie eine " Patenschaft", sagt Miriam Meschede. Dem guten Willen steht derzeit die viele Arbeit in der Abiturphase entgegen. Zumindest im letzten Quartal des Schuljahres wird das Gymnasium aber voraussichtlich einen neuen Kurs für Senioren anbieten. Denn das Interesse, davon ist Oliver Kunde überzeugt, ist bei vielen älteren Menschen vorhanden. / Bildtext: E-Mails schreiben und im Internet surfen das kann Ursula Bulthaupt (rechts) schon. Sie hat es von der Schülerin Charlotte Wick gelernt. Foto: Thomas Osterfeld
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste