User Online: 1 | Timeout: 21:35Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ampel am neuen Busstopp?
Zwischenüberschrift:
Gefährlicher Schulweg am Blumenhaller Weg
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
hin Osnabrück. Die Änderung der Buslinien hat am Blumenhaller Weg zu einem neuen Gefahrenpunkt geführt: Vor allem Schulkinder überqueren die Straße ohne Sicherung und meist hinter dem haltenden Bus versteckt. Experten schlagen eine Ampel vor. Die Kosten: 30 000 Euro.
Die Linie 92 nimmt seit der Reform " Netz 07" der Stadtwerke einen anderen Weg durch die Wüste. Der Bus zweigt jetzt an der Ecke Blumenhaller Weg/ Kromschröderstraße ab. Die Folge: Die Bushaltestelle östlich der Einmündung musste auf die westliche, stadtauswärts gelegene Seite verlegt werden.
Den Bus nutzen viele Schüler auf dem Weg zum Schulzentrum Wüste. Wenn sie aussteigen, so die Beobachtung der Verkehrsexperten, überqueren sie direkt die Straße und nehmen nicht den Umweg über die Mittelinsel an der anderen Seite der Kreuzung.
Für eine Mittelinsel ist an der neuen Haltestelle kein Platz. Einen Zebrastreifen lehnen die Experten wegen der schlechten Sichtverhältnisse bei haltenden Bussen ab. Die Verwaltung schlägt deshalb vor, eine Fußgängerampel zu installieren, die auf Knopfdruck reagiert. Die 30 000 Euro für den Bau der Ampel könnten durch " Restmittel aus dem Haushaltsjahr 2007" aufgebracht werden .
Die Mehrheit im Stadtentwicklungsausschuss unterstützt den Vorschlag. Im Mittelpunkt müsse die Sicherheit der Kinder stehen, so die Meinung aller Fraktionen.
Claudia Galitz (CDU) ließ durchblicken, dass dies nicht zum Normalfall werden würde. Es könne nicht sein, dass die Stadtwerke die Linien änderten und die Stadt anschließend viel Geld in neue Sicherheitsanlagen investieren müsse. Volker Bajus (Grüne) erinnerte daran, dass das " Netz 07" noch bis März " unter Beobachtung" stehe. Weitere Änderungen oder eine Rückkehr zu alten Linienführungen seien nicht ausgeschlossen.

Bilduntertitel
Gefährlich: An der Bushaltestelle Blumenhaller Weg/ Kromschröderstraße (Linie 92) kreuzen viele Kinder ungeschützt die Fahrbahn. Die Mittelinsel, die die alte Haltestelle sicherte, hat ihre Funktion verloren. Die Stadt erwägt deshalb den Bau einer Fußgängerampel. Foto: Jörn Martens
Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste