User Online: 1 | Timeout: 11:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Feinstaub, Filter, Fahrverbote
Zwischenüberschrift:
Am Donnerstag kostenloser Expertenrat rund um die neue Umweltzone
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Seit dem 1. Januar ist es so weit: Köln, Hannover und Berlin haben sogenannte Umweltzonen eingerichtet, weitere Städte folgen in Kürze. Doch die Neuregelung wirft viele Fragen auf: Sie beantworten Ihnen die Experten unserer Lesertelefonaktion kompetent und kostenfrei. Freigeschaltet sind die Leitungen am Donnerstag, 24. Januar, von 10 bis 17 Uhr. Die Gebührenfreie Rufnummer lautet 08 00/ 5 33 22 11.
Osnabrück. Damit die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte für Feinstaub eingehalten werden können, sind Fahrverbote für nicht schadstoffreduzierte Kraftfahrzeuge notwendig. Mit einem Rußfilter können die Halter älterer Fahrzeuge zumeist aber auch ihre " Dreckschleuder" salonfähig machen . . .
Doch was ist, wenn der in das Dieselfahrzeug eingebaute Filter nicht die geforderte Reduzierung des Partikelausstoßes leistet an wen kann sich der Kunde wenden? Über fehlerhafte Rußpartikelfilter wird aktuell diskutiert. Tests haben erwiesen, dass Nachrüstpartikelfilter dreier Hersteller nicht ordnungsgemäß funktionieren. Betroffene Autofahrer sollten daher das Angebot der Kfz-Meisterbetriebe zum kostenlosen Austausch schnellstmöglich nutzen. Für siebzig Prozent der auszutauschenden Filtersysteme gibt es Ersatz im Markt. Das Deutsche Kfz-Gewerbe hat eine Bescheinigung für den Fall erarbeitet, dass es Lieferschwierigkeiten gibt. Der Gutschein wird von dem Kfz-Meisterbetrieb überreicht und gewährleistet den kostenlosen Austausch zu einem späteren Termin.
Wer Fahrverbote umgehen möchte, sollte sich schnellstens um eine entsprechende Umweltplakette kümmern. Autofahrer, die ohne Plakette in eine Umweltzone fahren, müssen mit einem Bußgeld in Höhe von 40 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Die runden Aufkleber in den drei Ampelfarben gibt es in den Kfz-Meisterbetrieben, die für die Abgasuntersuchung (AU) anerkannt sind.
Warum gibt es drei Plakettenfarben? Sind auch Anwohner von den Fahrbeschränkungen in der Umweltzone betroffen? Erhalte ich für meinen Oldtimer eine Plakette? Diese und alle weiteren Fragen beantworten im Rahmen unserer Telefonaktion:

Wilhelm Hülsdonk, Vizepräsident im Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), Bonn
Hans-Walter Kaumanns, Technischer Referent beim ZDK, Bonn
Barbara Göppel, Projektassistenz Deutsche Umwelthilfe e. V, Radolfzell
Thomas Marx, Verkaufsleiter TWINTEC Technologie GmbH, Königswinter
Jürgen Kopruch, Forschung und Entwicklung Diesel-Partikelfilter und Regeneration, HJS, Menden
Frank Nestroi, Leiter des Geschäftsbereichs Aftermarket, HJS, Menden

Bilduntertitel
So sehen die Plaketten aus, die auf den Schadstoffausstoß von Fahrzeugen hinweisen. Foto: dpa


Anfang der Liste Ende der Liste