User Online: 3 | Timeout: 01:01Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Freude über ein erfolgreiches Jahr
Zwischenüberschrift:
Empfang an der Iburger Straße
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
klu Osnabrück. "
klu Osnabrück. Wir sind auf dem richtigen Weg!" Mit diesem Satz zog Peter Jeda auf dem Neujahrsempfang der Interessengemeinschaft Iburger Straße ein zufriedenes Resümee für die Aktivitäten der Gemeinschaft im vergangenen Jahr. Auch für 2008 gibt es schon zahlreiche Vorhaben, mit denen das Miteinander in der Iburger Straße gestärkt werden soll.
" Das vergangene Jahr war unser bisher erfolgreichstes", freut sich Peter Jeda von der Interessengemeinschaft. Zum ersten Mal haben sie es geschafft, die gesamte Iburger Straße zur Weihnachtszeit mit Tannen zu schmücken, neue Mitglieder kamen zum Verein aber zur größten Freude der Gemeinschaft haben sich zahlreiche neue Geschäfte an der Iburger Straße angesiedelt.
" Ich denke, das hat etwas damit zu tun, dass jedes neue Geschäft von uns persönlich willkommen geheißen wird. So geben wir den Leuten das Gefühl, dass sie nicht alleine sind", meint Jeda. Unter anderem haben sich im vergangenen Jahr eine Versicherungsagentur, ein Bistro, ein Reisebüro und ein türkischer Herrenfriseur angesiedelt. Sogar einen Sattler kann die Iburger Straße unter den neuen Geschäften vorweisen. " Der Standort kann nicht so schlecht sein, wenn Geschäfte hierher kommen und Geld verdienen wollen", sagt Jeda.
2008 will die Interessengemeinschaft vor allem den Kampf für den Erhalt der Stadteilbibliothek fortsetzen und die Integration in der Straße vorantreiben. Auch die Zusammenarbeit mit dem Zoo soll weiter gepflegt werden. Der Zoo gehört auch zu den neuen Mitgliedern der Interessengemeinschaft. " Wir kooperieren seit langem, und wenn Veranstaltungen sind, stimmen wir uns gegenseitig ab", sagt dazu Zoo-Präsident Reinhard Coppenrath.

Bilduntertitel

Willkommen: Peter Jeda (links) begrüßt Reinhard Coppenrath: Der Zoo gehört als neues Mitglied zur Interessengemeinschaft Iburger Straße. Foto: Egmont Seiler
Autor:
klu


Anfang der Liste Ende der Liste