User Online: 1 | Timeout: 11:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
C & A wechselt an die Große Straße
Zwischenüberschrift:
Hauptmieter in einem neuen Glaspalast – Central-Passage wird abgerissen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
C & A wechselt an die Große Straße
Hauptmieter in einem neuen Glaspalast Central-Passage wird abgerissen
Ende 2008 soll der Neubau an der Großen Straße fertig sein. Mit dem Abriss der Central-Passage (kleines Bild) soll möglichst noch im Oktober begonnen werden. Montage: Pirelli Real Estate
Seit 1961 an der Möserstraße: C & A.
hin Osnabrück. Die beste Lage in der Osnabrücker Fußgängerzone wird noch besser: Auf dem Grundstück der Central-Passage entsteht ein Glaspalast mit 7000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Hauptmieter wird das Textilunternehmen C & A.
Der Projektentwickler Pirelli Real Estate Deutschland wird das neue Geschäftshaus bauen. Die Baugenehmigung liegt vor. Wenn es gut läuft, könnten noch in diesem Monat die Abrissbagger anrollen, sagte gestern Martin Mörl, Geschäftsführer der DGAG Shopping Immobilien GmbH in Hamburg, die zu Pirelli gehört und das Objekt in Osnabrück bearbeitet. Das Gebäude mit einer geschwungenen Glas- und Sandstein-Fassade soll Ende 2008 bezugsfertig sein. Über die Investitionssumme schweigt sich Pirelli aus.
Die in die Jahre gekommene Central-Passage wird komplett abgerissen. Auf dem 2000 Quadratmeter großen Grundstück " in absoluter Bestlage der Fußgängerzone", wie Mörl sagt, wird ein Neubau mit vier Geschossen ausschließlich für den Einzelhandel entstehen. Hauptnutzer wird nach seinen Worten " ein Großmieter aus dem Textilbereich" sein. Mehr wollte er dazu nicht sagen.
Dieser Großmieter ist nach Informationen unserer Zeitung der Textiler C & A, der seinen Standort an der Möserstraße aufgeben wird. C & A werden in dem Neubau insgesamt 4800 Quadratmeter im Erdgeschoss, ersten und zweiten Obergeschoss zur Verfügung stehen. An der Möserstraße verfügt C & A über 4100 Quadratmeter Verkaufsfläche. Eine Stellungnahme des Unternehmens war bis gestern nicht zu bekommen.
Ein weiterer Mieter wird 1600 Quadratmeter im Erdgeschoss und Untergeschoss belegen. Angaben dazu wollte Martin Mörl nicht machen, weil die Verhandlungen noch laufen. Ein Optiker und ein weiteres Geschäft mit zusammen 400 Quadratmetern runden das Konzept ab. Die alte Central-Passage bot knapp 4000 Quadratmeter Verkaufsfläche.
" Das Projekt ist von hoher Bedeutung für die Stadt Osnabrück und wird den Einzelhandelsstandort und die städtebauliche Qualität der Innenstadt weiter aufwerten", sagte Mörl. Eine Einschätzung, die Stadtbaurat Wolfgang Griesert uneingeschränkt teilt: Die Investitionen der letzten zwei Jahre in Einzelhandels- und Gastronomieprojekte zeugten von einer " anhaltend hohen Attraktivität" der Stadt als Einkaufsadresse. Die Entscheidung von Pirelli Real Estate zeige, dass die Stadt richtig daran tue, " den Kernbereich zwischen Heger-Tor-Viertel und Johannisstraße entlang Großer Straße und Hase als Erlebnis- und Einkaufsbereich mit historischen Wegebeziehungen, individuellen Quartieren und attraktiven öffentlichen Räumen zu entwickeln." Er erwarte davon auch einen Impuls für die benachbarte Woolworth-Immobilie und für die Neumarkt-Entwicklung.
Der Umzug von C & A reißt eine Lücke an der Möserstraße. Die Zukunft der Immobilie ist unklar. Sie ist von einer C & A-Tochtergesellschaft verkauft worden. Das Textilunternehmen C & A wurde 1861 von Clemens und August Brenninkmeyer aus Mettingen gegründet. Die Filiale an der Möserstraße gibt es seit Oktober 1961.
Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste