User Online: 2 | Timeout: 16:21Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Spannung pur im Puppentheater
Zwischenüberschrift:
Der Energiesparkasper zu Gast in Sutthausen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Von Jörn Petring Osnabrück. Tri, Tra, Trullalla, jetzt ist der Energiesparkasper da.
Um Kinder zum Energiesparen zu motivieren, schickt das Umweltbundesamt ein Puppentheater durch die Republik. Gesten machte es Station in Osnabrück. 300 Grundschüler und Kindergartenkinder waren der Einladung in die alte Turnhalle an der Grundschule Sutthausen gefolgt.
Seine rote Zipfelmütze durfte er behalten, völlig neu sind jedoch die Steckdosenleisten, ein Energiesparmonitor und eine Energiesparlampe Namens " Stromi", mit der sich Kasper durch sein bisher pädagogisch wertvollstes Abenteuer schlägt.
Eigentlich vermittelt das Umweltbundesamt zumindest aus der Sicht von Kindergarten- und Grundschulkindern ziemlich trockenen Stoff: Es geht um die rationelle Nutzung von Energie, den effizienten Einsatz von Haushaltsgeräten und Leerlaufverluste von in der Streckdose belassenen Stand-by-Geräten.
Die Reaktion des jungen Publikums war aber nicht etwa ein gelangweiltes Gähnen, sondern kollektives Geschrei. Die spannungsgeladene Story riss alle mit: Kasper nutzt einen spontanen Besuch, um ein Energieprofil vom Haushalt der Großmutter anzufertigen.
Er installiert eine stromsparende Steckdosenleiste, und auch Energiesparlampe Stromi findet bei der Großmutter ein neues Heim. Nachdem Kasper und seine Großmutter das Haus für einen Einkauf verlassen (natürlich wird ein Korb und keine energieverschwendende Plastiktüte zum Transport der Einkäufe benutzt), geschieht Unvorhersehbares: Der Energieräuber taucht auf, schaltet im Haus alle Lichter an und klaut die Steckerleiste, die er im Wald an einem Baum zertrümmert. Gleiches plant er mit Stromi, der etwas schläfrigen, dafür aber sehr energiesparenden Glühlampe. Kasper, die Großmutter und natürlich alle Kinder versuchen diesen teuflischen Plan zu vereiteln.
Speziell auf pädagogische Themen zugeschnittene Puppentheaterstücke wie der vom Puppentheater Dieter Kussani aufgeführte " Energiesparkasper" sind nichts Neues. Schon in den 90er Jahren reiste Kasper im Dienste der Polizei als Verkehrskasper durch die Grundschulen der Republik und erklärte Kindern mit viel Humor, aber trotzdem immer klaren Botschaften den Straßenverkehr. Sowohl Verkehrs- als auch Umweltkasper sollen allerdings nicht nur Kinder aufklären. Die simple Idee: Kinder nehmen Tipps von Kasper eher an als von Erziehern. Und was die Kinder wissen, wissen ihre Eltern dann auch schon bald.

Bilduntertitel
Voll bei der Sache waren die 300 Grundschul- und Kindergartenkinder, die das Puppentheater in der Sporthalle verfolgten. Kasper gab wertvolle Energiespartipps. Fotos: Jörn Martens

Kasper unter Strom: Zusammen mit der Großmutter machte er sich auf die Jagd nach dem Energieräuber.
Autor:
Jörn Petring


Anfang der Liste Ende der Liste