User Online: 1 | Timeout: 06:30Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
So umweltfreundlich wie möglich
Zwischenüberschrift:
Stadwerke nehmen zehn neue Busse in Betrieb
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
klu Osnabrück. " Wir wollen die umweltfreundlichsten Busse fahren, die es gibt" dieses Ziel hatten sich vor anderthalb Jahren die Stadtwerke gesetzt, so deren Vorstand Stephan Rolfes. Jetzt konnte er stolz zehn neue Busse vor dem Rathaus präsentieren, die den zurzeit anspruchsvollsten Abgasstandard erfüllen.
Sie sind zwölf Meter lang, haben 37 Sitzplätze und werden angetrieben von einem MAN D 20 Common Rail Motor. " Das sind weltweit die ersten Stadtbusse, die mit diesen Motoren fahren", sagte Peter Erichreineke, Vorstandsmitglied der MAN Nutzfahrzeuge AG für Marketing und Vertrieb, aus deren Konzern die zehn Neoplan Centroliner Stadtbusse stammen.
Jeder Fahrgast verursache 400-mal weniger Feinstaub und 70 Prozent weniger CO2 als ein einzelner Fahrer eines dieselgetriebenen Pkw, so Stephan Rolfes über die Vorzüge der Neuanschaffung.
Großes Lob zollte Ministerpräsident Christian Wulff, der es sich nicht hatte nehmen lassen, zur Präsentation der neuen Stadtbusse zu kommen. " Wir sind stolz, dass die ersten sauberen Dieselbusse nach EEV-Standard auf Niedersachsens Straßen unterwegs sind und damit erheblich zur Schonung der Umwelt sowie zu mehr Lebensqualität der Bürger beitragen." Auch Osnabrücks Oberbürgermeister Boris Pistorius lobte die Neuanschaffung, die zeige, dass die Stadtwerke gut aufgestellt seien. " Sie sind praktisch, optimistisch und sauber", kommentierte Pistorius die Busse. Im Dezember soll die Flotte der Stadtwerke um weitere zehn Centroliner erweitert werden. Insgesamt machen die neuen umweltfreundlichen Fahrzeuge dann ein Drittel der Flotte aus.

Bilduntertitel

Symbolische Schlüsselübergabe (von links): OB Boris Pistorius, Peter Erichreineke (MAN), Stephan Rolfes (Stadtwerke), Fritz Brickwedde (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) und Ministerpräsident Christian Wulff. Foto: Michael Hehmann
Autor:
klu


Anfang der Liste Ende der Liste