User Online: 1 | Timeout: 08:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
40 neue Bänke für den Schölerberg
Zwischenüberschrift:
Runder Tisch will drei spendieren
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. Der Schölerberg soll wieder zum Verweilen einladen. Dafür müssen 40 neue Sitzbänke her. Der Runde Tisch Schölerberg/ Fledder will drei davon spenden, Auf ihrer letzten Sitzung sprachen die Teilnehmer zudem über Hnndekot im Viertel und Beleuchtung auf dem Schölerberg.

Man könnte die drei gestifteten Bänke von Kindergartenkindern bemalen und ein Schild anbringen lassen, so ein Vorschlag, der auf Zustimmung stieß. Denn viele Bänke wurden in der Vergangenheit mutwillig zerstört. Mit einer solchen Aktion erhofft sich der Runde Tisch, Vandalen abzuschrecken. Außerdem würden sich Kinder und Jugendliche eher mit den Bänken identifizieren.

40 neue Sitzgelegenheiten wären nett, die Finanzierung ist jedoch noch nicht gesichert. Es werden immer noch Unternehmen oder Privatpersonen gesucht, die eine Bank sponsern: 165 Euro kosten Bänke ohne Lehne, 210 Euro mit - aus der Werkstatt der Heilpädagogischen Hilfe in Sutthausen.

Ein weiteres Mal erhitzte das Thema Hundekot die Gemüter. Gerade am Riedenbach, wo im Sommer Kinder spielen und sich Erwachsene in die Sonne legen wollen, wimmelt es nur so vor tierischen Tretminen. Der Runde Tisch schlug vor, den Bereich als Kinderspielplatz oder Liegewiese auszuweisen, auf der Hunde nur angeleint geführt werden dürfen. Eingezäunte Hundewiesen könnten eine Alternative bieten.

Doch in erster Linie müsse man die Vernunft der Tierhalter ansprechen, so die Teilnehmer. Das könnte in Form einer medienwirksamen Aktion mit den Kindergärten passieren.

Auf dem kommenden Bürgerforum am 28. November will der Runde Tisch das Problem der mangelhaften Beleuchtung auf dem Schölerberg einbringen. Seit der Verlegung des Zoo-Eingangs und durch den Orkan Kyrill sei der Weg vom Schölerberg Richtung Marktkauf/ Haste nur unzureichend beleuchtet. Für Radler und Fußgänger aus dem Stadtteil sei das jedoch ein beliebter Weg. so ein Teilnehmer.
Autor:


Anfang der Liste Ende der Liste