User Online: 1 | Timeout: 13:10Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Zugfahren wird ein Stück bunter
Zwischenüberschrift:
Westfalenbahn setzt ihre hochmodernen Triebwagen auch in Osnabrück ein
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
jb OSNABRÜCK.Zugfahren in und um Osnabrück wird ab Dezember ein Stück bunter: Neben den roten Zügen der Deutschen Bahn und den blau-gelben Wagen der Nordwestbahn macht dann auch die Westfalenbahn mit ihren grün-blauen Triebwagen Station an den Bahnhöfen der Region. Das Unternehmen aus Bielefeld übernimmt ab dem 9. Dezember vier Strecken im Teutoburger-Wald-Netz, denen bislang die Deutsche Bahn fährt. Dann verkehren die hochmodernen Züge der Westfalenbahn zwischen Osnabrück und Münster, zwischen Bad Bentheim über Osnabrück nach Bielefeld, zwischen Rheine und Münster sowie zwischen Herford und Paderborn.

Die Westfalenbahn hatte Ende 2004 den Zuschlag für die Strecken erhalten, die der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM) für zehn Jahre ab 2007 ausgeschrieben hatte. Beteiligt waren auch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen und zwei weitere Zweckverbünde. Diese bestellen den Zugverkehr von einem Betreiber. " Um das Netz wurde heftig gerungen". blickte Thomas Kubendorff zurück, der Vorsteher des ZVM ist. Fünf Bieter waren im Rennen. Die Nase vorn hatte schließlich die Westfalenbahn, weil sie das wirtschaftlichste Angebot gemacht hatte. Hinter dem Unternehmen stehen vier Verkehrsbetriebe, etwa Abellio aus Essen und Mindener Kreisbahnen.

Die Bielefelder setzen ab Dezember 19 nagelneue Triebwagen auf die Gleise. Sie werden derzeit für rund 80 Millionen Kuro beim Hersteller Stadier in Berlin gebaut. Die Triebwagen tragen den hübschen Namen Hirt - eine Abkürzung für flinker leichter innovativer Regionaltriebwagen. Rainer Blüm, Geschäftsführer der Westfalenbahn, verspricht höchsten Reisekomfort: " Wir möchten, dass sich die Fahrgäste bei uns wohl fühlen." So verfügen die Flirts unter anderem über Klimanlagen, breite und behindertengerechte Zugänge, Fahrkartenautomaten sowie Steckdosen für Laptops und Ladegeräte.

Die Westfalenbahn schafft 80 neue Arbeitsplätze, 54 davon für Lokführer. Auch einige Osnabrücker, die ihren Job bei Karmann verloren haben, arbeiten künftig hei der Westfalenbahn.

Bilduntertitel:
Noch ein ungewohntes Bild, das ab dem 9. Dezember aber Alltag am Osnabrücker Hauptbahnhof sein wird: Die Westfalenbahn ist dann auf den Strecken unter anderem nach Münster und Bielefeld unterwegs. Foto: Jörn Martens
Autor:
jb


Anfang der Liste Ende der Liste