User Online: 1 | Timeout: 23:37Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Jede Menge gute Ideen rund um "Unser Essen"
Zwischenüberschrift:
Lokale Agenda ehrt Preisträger ihres Wettbewerbes
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. Kochbuch und Wandzeitung, wissenschaftliche Recherche und Dokumentation: Vielfältig waren die Beiträge, die Schüler, Kindergartenkinder, Gemeinden und Familien zum Wettbewerb der Lokalen Agenda 21 " Unser Essen" eingereicht hatten. Nun fand die Preisverleihung im Haus der Jugend statt.

Auf eine große Bandbreite hatten die Initiatoren gehofft. Die tatsächliche Umsetzung überstieg noch die Erwartungen und bewog die Jury, mehrere Preiskategorien einzurichten, um den vielen Beiträgen gerecht zu werden.

So gab es Auszeichnungen für Aufklärung, Kreativität, Nachhaltigkeit und den Sonderpreis Praxis. Um was ging es bei dem Wettbewerb? Eingereicht werden konnten Beiträge zu gesunder Ernährung, zu regionalen Produkten, zu fairem Handeln ebenso wie zu praxisbezogenen Darstellungen in Form eines internationalen Kochbuchs oder einer themenbezogenen Internetseite, erläuterte Andrea Hein von der Lokalen Agenda.

Bereits zum dritten Mal hatte der Arbeitskreis " Umweltbildung" den Wettbewerb ausgerufen, an dem sich angesichts des Themas auch der Arbeitskreis " anders essen" beteiligte. Vertreten waren zudem weitere Organisationen wie die Fachhochschule, der Deutsche Gewerkschaftsbund oder " Slow Food". Die Stadtbibliothek griff das Thema nicht allein mit ihrem ausführlichen Angebot auf, sondern präsentierte zudem den Wettbewerb in ihren Räumen.

Die Bedeutung der 1995 gegründeten Lokalen Agenda hob Hans-Jürgen Fip bei der von den Stadtwerken organisierten Preisverleihung hervor. Die Bevölkerung sei " dringend auf die Denkanstöße angewiesen", sagte Fip, der noch zu seiner Amtszeit als Oberbürgermeister die Schirmherrschaft übernommen hatte.

Der mit 400 Euro dotierte Hauptpreis ging an die Klasse 7e der Gesamtschule Schinkel für ihren Projektkoffer " Unser Essen!", der die Ergebnisse eines Projekts zu verschiedenen Aspekten unserer Nahrung und ihrer Produktion zusammenfasste. Preise in Höhe von jeweils 200 Euro erhielten der " Hort vor Ort" der Heinrich-Schüren-Schule für eine Dokumentation, das Haus der Jugend für eine Wandzeitung, die Schülerfirma " Fruchtoase" des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums für ihre Praxisdokumentation und die Klasse 5d der Gesamtschule Schinkel für ein Apfelbuch mit CD. Verschiedene Träger und Sponsoren hatten die Preisgelder gestiftet, der Deutsche Gewerkschaftsbund trug insgesamt 1000 Euro bei.

Bildunterschrift: Viele Teilnehmer, viele Preise: Sie wurden im Haus der Jugend vergeben.

Foto: Uwe Lewandowski
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste