User Online: 1 | Timeout: 11:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Neues Zuhause Für Wanderer
Zwischenüberschrift:
Verein hat eine Hütte am Moorweg gebaut
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Neues Zuhause Für Wanderer

Verein hat eine Hütte am Moorweg gebaut

OSNABRÜCK. " Größer, schöner, neuer", mit diesen Worten beschreibt Helena Reese, Vorsitzende der Peisberger Wandergruppe " Frisch auf", die neue Wanderhütte des Vereins. Die weihte der Verein jetzt ein. Anlass war die Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen der Patenschaft für das Regenrückhaltebecken " Witten-Moor-Diek" am Moorweg.

Die alte Hütte war am 20. Mai vergangenen Jahres nach einem Blitzeinschlages abgebrannt. Das war der Anlass für die Wandergruppe, ein größeres und moderneres Vereinshaus zu bauen. Das alte Gebäude. 1882 errichtet, war für die rund 400 Mitglieder zu klein geworden.

Einen Tusch auf die neue Hütte: Die Wandergruppe Piesberg hat ihre neue Hütte am Moorweg eingeweiht.

Foto: Thorsten Wöhrmann

Beim Bau der neuen Hütte im Herbst 2006 packten viele Vereinsmitglieder mit an. Nachdem das Haus aus Kiefernholz am Witten-Moor-Diek aufgestellt worden war, übernahmen sie den gesamten Innenausbau und den Außenanstrich. " Wir haben mehrere tausend Stunden Eigenarbeit geleistet", sagt die Vorsitzende Helena Reese.

Die hohe Beteiligung der aktiven Mitglieder an den Baumaßnahmen hat sich gelohnt. Schon zu Weihnachten war das 45 Quadratmeter große Häuschen fertig. Auch eine kleine Küche hat darin Platz gefunden.

1982 hatte der Piesberger Wanderverein die Patenschaft für das Regenrückhaltebecken " Witten-Moor-Diek" übernommen, um dort ein Vereinshaus aufstellen zu können. Auch daher war die Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen dieser Patenschaft gut besucht. Bei einem plattdeutschen Gottesdienst mit Pfarrer Dieter Broxtermann wurde das Holzhäuschen eingesegnet. Anschließend wurde beim Frühschoppen mit Blasmusik gefeiert.
Autor:
ng


Anfang der Liste Ende der Liste