User Online: 1 | Timeout: 13:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Statt Forelle nur ein Wurm
Zwischenüberschrift:
Schülerpaten und Senioren erkunden gemeinsam die Nette
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Leider nur ganz kleine Fische: Die Schülerin Judith und die Seniorin Maria Potthoff erkunden die Nette. Foto: Egmont Seiler

Statt Forelle nur ein Wurm

Schülerpaten und Senioren erkunden gemeinsam die Nette

hedi OSNABRÜCK. " Auf geht' s, Frau Potthoff!" Schülerin Judith springt mit Stiefeln In den Landwehrgraben, um kleine Lebewesen zu keschern. Die fast 100-jährige Maria Potthoff gibt ihr mit auf den Weg: " Komm mir nicht mit kleinen Tieren wieder. Wie war' s mit einer Forelle?"

Die zwischenmenschliche Atmosphäre stimmt beim Patenschaftsprojekt zwischen dem Seniorenheim Residenz Ambiente, den Berufsbildenden Schulen (BBS) Haste und dem Lernort Nackte Mühle.

16 Schülerpaten und die 13 ihnen anvertrauten Senioren erkundeten gemeinsam die Tierwelt in den Nettebecken hinter dem Nettebad. Während die Schüler kleine Wasserasseln, Bachflohkrebse, Fiintagsfliegenlarven oder Strudelwürmer aus dem Wasser siebten, feuerten die Senioren in ihren Rollstühlen vom Rand aus ihre Paten an.

Björg Dewert vom Lernort Nackte Mühle gestaltete den Ausflug in die Natur im Rahmen des Projekts " Nette( s) Erlebnis". " So werden Vorurteile abgebaut. Dass Schüler in dem Alter unsozial sind, stimmt nicht. Sobald sie Verantwortung übernehmen, entwickelt sich ihr Sozialverhalten sehr schnell", erklärt Heike Lux.

Die Lehrerin für Fachpraxis an der BBS Haste ist Initiatorin des Patenschaftsprojekts, das sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Marlene Jordan betreut. Seit einem knappen Jahr besuchen diese Schüler der BBS Haste die Senioren einmal wöchentlich, um mit ihnen zu basteln, zu kochen oder spazieren zu gehen.

Schüler Benedikt Langen: " Das ist eine tolle Abwechslung zum Schulalltag. In der Theorie lernt man doch oft Dinge, die in der Realität nicht durchführbar sind."

Beim Patenschaftsprojekt profitieren beide Seiten: Die Schüler der Sozialpflegeklasse bereiten sich praktisch auf ihren späteren Beruf vor, und die Senioren erhalten Zuwendung von jungen Menschen. Die Senioren seien begeistert von dem Projekt, berichtet Katrin Giersberg, Ergotherapeutin der Residenz Ambiente.

Das bestätigt die rüstige Maria Potthoff: " Ich finde die Unternehmungen sehr, sehr schön." Allerdings hatte sie für die Ausbeute ihrer Patin Judith, nur kleine Würmer gingen ins Netz, nur ein mitleidiges " Oh weh!" übrig. Mit der bestellten Forelle war es nichts.
Autor:
hedi


Anfang der Liste Ende der Liste