User Online: 1 | Timeout: 02:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Keine Spur von Individualität
Zwischenüberschrift:
Zum Artikel "Wie ein ECE-Center eine Stadt verändert - Die Schloss-Arkaden in Braunschweig: Ein Lehrstück für Osnabrück" (Ausgabe vom 16. Juni).
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
"[...] Schon heute ist die Osnabrücker Innenstadt, insbesondere die Große Straße, austauschbar mit Städten wie Dortmund, Essen oder Hamm. Alles gleichgemacht mit der Vielzahl der Filialisten. Keine Spur von Individualität. Münster zeigt, dass man durchaus ein Gleichgewicht von gutem Einzelhandel und überregionalen Filialisten schaffen kann. Einzig die unternehmerische Schaffenskraft von Firmen wie Lengermann und Trieschmann bringt Abwechslung in das Einerlei des Angebotes. Es wundert daher nicht, dass im Verbund mit einer verfehlten Verkehrspolitik immer mehr Menschen in die umliegenden Gemeinden und Städte zum Einkaufen fahren. In Lingen, Georgsmarienhütte - um nur einige zu nennen - bietet ein breites Angebot an Einzelhandelsfachgeschäften das, was lebenswert erscheint: interessante Vielzahl der Produkte, Flair und Gemütlichkeit, welche zum Einkaufen geradezu animiert. [...] Und was macht die hiesige Journaille? Fällt dem Bemühen der Osnabrücker Einzelhändler in den Rücken! Osnabrück ist nicht mehr die Stadt, in der es sich lohnt einzukaufen. Osnabrück ist austauschbar. Man muss sich nicht durch die sogenannten Westfalentage blenden lassen. Da kommen die Leute aus dem angrenzenden Westfalen doch nicht, weil Osnabrück so schön ist, sondern weil man sich die Zeit vertreiben will. Ganz zu schweigen von der monotonen Architektur, siehe Eckbebauung Jürgensort oder Wittekindplatz/ Möserstraße. [...] Nein, soll Osnabrück wieder Atmosphäre und Anziehungskraft bekommen, dann muss radikal umgedacht werden. [...]"

Klaus Horstmann

Zum Töfatt 30

Osnabrück
Autor:
Klaus Horstmann


Anfang der Liste Ende der Liste