User Online: 1 | Timeout: 12:45Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein hauchdünnes Ärgernis
Zwischenüberschrift:
Osnabrücker ärgern sich schwarz über gelbe Säcke - Heute Thema im Stadtrat
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ein hauchdünnes Ärgernis

Osnabrücker ärgern sich schwarz über gelbe Säcke - Heute Thema im Stadtrat

jb OSNABRÜCK. Viele- Osna-brücker können sich derzeit so richtig schwarzärgern - über den gelben Sack. Denn die Behältnisse für Abfälle mit dem Grünen Punkt sind aus derart dünnem Material, dass ziemlich schnell das passiert, was eigentlich nicht sein soll: Der Sack reißt, der Inhalt kullert auf die Straße.

Bisweilen reicht es, den Sack ein paar Mal kräftig aufzuschütteln, und schon klaffen im Boden große Löcher.

Jetzt fühlt sich auch die Politik auf den Plan gerufen, sodass die gelben Säcke heute Thema im Stadtrat sind: In einem Antrag bittet die FDP-Fraktion die Verwaltung, das Duale System Deutschland und das Abfuhrunternehmen Alba aufzufordern, die Qualität der gelben Sacke zu verbessern. " Die Materialeigenschaften der gelben Säcke im Stadtgebiet sind unzureichend", erklärt Fraktionschef Thomas Thiele. " Der Müll fliegt durch die Gegend, und immer nteV Bürger beschweren sich." Die Säcke sind in Osnabrück in Supermärkten erhältlich.

Der Entsorger Alba ist sich des Problems bewusst. So seien Säcke ausgeliefert worden, die nicht der vorgesehenen Qualität entsprachen, erklärt Gerald Gaus, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit bei Alba Braunschweig. " Die geringe Reißfestigkeit haben wir erst hinterher festgestellt." Alba habe aber nicht auf die dünnen Säcke verzichten können, weil Ersatz so schnell nicht zur Verfügung gestanden habe. Mittlerweile seien noch Restbestände im Umlauf. Gerhard Gaus rät daher: Zur Not zwei Säcke ineinanderstopfen und dann füllen.

Ein Loch haben die gelben Sacke in Osnabrück ziemlich schnell. Die Entsorgerf irma Alba rät: Besser zwei Sacke auf einmal nehmen.

Foto: Jöm Martens
Autor:
jb


Anfang der Liste Ende der Liste