User Online: 1 | Timeout: 22:47Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Der Wald für unsere Enkel
Zwischenüberschrift:
Heger Laischaft bittet um Hilfe
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. Noch längst sind die Schäden nach dem Orkan " Kyrill" in den Wäldern nicht behoben. Und dennoch denkt die Heger Laischaft bereits an den Wald der Zukunft: Am Sonnabend, 17. März, sollen an die 2000 junge Bäume im Heger Holz gepflanzt werden. " Das Heger Holz ist der Erholungswald für alle Osnabrücker. Deshalb laden wir die Bürger ein, sich an dieser Baumpflanzaktion zu beteiligen", sagt Frank Henrichvark, der Wort- und Buchhalter der Heger Laischaft. Vier Hektar Wald sind im Heger Holz vom Sturm vernichtet worden. Meist hat es 60 bis 100 Jahre alte Fichten getroffen, etwa 2000 Festmeter Holz liegen am Boden. Das ist das Fünffache des üblichen Jahreseinschlags. Und es wird Jahre brauchen, bis wieder ein neuer Wald nachgewachsen ist.

In diesem Frühjahr will die Heger Laischaft zumindest eine 3000 Quadratmeter große Fläche an der Sedanstraße/ Am Barenteich zwischen Heger Holz und Natruper Holz wieder aufforsten, die durch Borkenkäferbefall und Windwurf geschädigt war. " Wir pflanzen jetzt Buchen und Lärchen, damit ein standortgerechter Mischwald entsteht", kündigte Frank Henrichvark an.

Am Sonnabend, 17. März, von 10 Uhr bis gegen 18 Uhr werden Laischaftsmitglieder und freiwillige Helfer zum Spaten greifen. Die Heger Laischaft lädt " Interessenten, Nauberslüe und tolopen Volk" ein, sich daran zu beteiligen. Gegen eine symbolische Spende von einem Euro pro Pflanze können die Teilnehmer eine Buche oder Lärche pflanzen. Das nötige Werkzeug wird gestellt. Wenn alle Pflanzen gesetzt sind, muss die Fläche zunächst zum Schutz vor Wildverbiss eingezäunt werden.

Bildunterschrift: Frisch ans Werk: Frank Henrichvark. Wort- und Buchhalter der Heger Laischaft. ruft auf zur Pflanzaktion im Heger Holz.

Foto Uwe Lewandowski


Anfang der Liste Ende der Liste