User Online: 1 | Timeout: 10:56Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Morscher Baum fiel auf Wohnhaus
Zwischenüberschrift:
Beinahe-Unglück in der Wüste
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OSNABRÜCK. Da staunten Dietmar und Wilma Bartelt nicht schlecht, als sie am Sonntag aus dem Urlaub an der Nordsee zurückkehrten: Ein Baum war auf das Haus in der Alfred-Delp-Straße gestürzt, streckte seine Äste durch ein gekipptes Küchenfenster und verdeckte mit seinem Laub die Sicht aus dem ersten Stock.

Nachbarn berichteten dem Ehepaar, der Baum sei am Samstagabend gegen 21 Uhr auf das Mehrfamilienhaus gefallen. Verletzt wurde niemand, lediglich einige Dachschindeln und Teile der Dachrinne sowie eine Fensterbank hatte der etwa zwanzig Meter hohe Ahorn heruntergerissen - glücklicherweise hatte er die drei betroffenen Eigentumswohnungen nur mit seiner Krone gestreift. Von einem Sturmschaden kann dabei keine Hede sein: Der Ahorn war derart krank, dass er innen hohl war. Der Baum hatte zuvor auf einem etwa fünf Meter breiten Grünstreifen gestanden, der das Anwesen vom Nachbargrundstück trennt.

Dietmar Bartelt war der morsche Ahorn bereits früher aufgefallen - mehrfach hatte er dem Grundstücksverwalter, der Wohnungsbaugesellschaft Stephanswerk, darüber Bescheid gegeben. Doch das Stephanswerk ist offenbar gar nicht zuständig: Denn der Grünstreifen samt Ahorn gehört wohl der WGO Wohnungsbaugenossenschaft Osnabrück, wie das Katasteramt dem Stephanswerk mitteilte. Die WGO war jedoch am Montag nicht zu erreichen. Um die Fenster der Anwohner von ihrem grünen Vorhang zu befreien, wurde deshalb ein Gärtner aus eigener Tasche finanziert.

Ein kränkelnder Ahorn stürzte auf das Haus, in dem Dietmar Bartelt wohnt. Die Frage: Wem gehörte der Baum?

Foto: Parton
Autor:
mac


Anfang der Liste Ende der Liste