User Online: 1 | Timeout: 14:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Rezepte für die Wildkräuter-Küche
Zwischenüberschrift:
Sammeltipps für ungewöhnliche Delikatessen - Rezepte für die Wildkräuter-Küche
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Rezepte für die Wildkräuter-Küche

Brennnesseln sind ohne Handschuh schmerzlos zu zerkleinern, wenn sie vorher zwischen zwei Tüchern gewalkt wurden. Dann sind die Brennhaare zerstört. Foto: Klaus Lindemann

Mit Vorsicht und Wissen

Sammeltipps für ungewöhnliche Delikatessen

mlb OSNABRÜCK. Außer im eigenen Garten sind Wild-kräuter an Wiesen- und Waldrändern, an Hecken, auf trockenen Hängen und an Feldrändern zu finden. Nicht gesammelt werden sollten sie an stark befahrenen Straßen, an Feldern und in Gärten, die gespritzt werden oder an Wegen, auf denen Hundebesitzer ihre Lieblinge Gassi führen. In Naturschutzgebieten ist das Sammeln verboten, und auch geschützte Pflanzen dürfen nicht gesammelt werden.

Beim Ernten ist Vorsicht angebracht. Das betrifft zum einen den Umgang mit den Pflanzen, damit sie auch im nächsten Jahr noch Ertrag bringen. So dürfen Wurzeln nicht ausgegraben und nicht alle Blätter und Blüten einer Pflanze geerntet werden.

Zudem ist die Bestimmung mancher Pflanzen nicht leicht: Vorsicht vor Giftpflanzen. Anfänger in der Wildkräuter-Küche machen sich am besten mit Bestimmungsbüchern oder Kräuterkennern auf die Suche.

Hilfe bieten auch Veranstaltungen: Andrea Hein führt am Dienstag, 5. Juni, unter dem Titel " Der essbare Garten" durch das Museum am Schölerberg. Die Führung der Reihe " Kultur kulinarisch" beginnt um 18 Uhr und kostet 19 Euro inkl. Imbiss. Anmeldung unter Tel. 0541/ 3233257. Eine " Wildnisküche" veranstaltet die Nackte Mühle am Sonntag, 23. September, von 11 bis 17 Uhr. Die Teilnahme kostet 25 Euro. Anmeldung unter Tel. 0541/ 600184840.
Rezepte für die Wildkräuter-Küche

Knoblauchrauken-Crepes mit Gemüse-Füllung

Zutaten für die Crepes: 150 Gramm Mehl. 4 Eier. 60 Gramm Knoblauchrauke. 250 ml Milch. Salz. Butter zum Ausbacken. Für die Füllung: 40 Blatter Wildgemüse von Brennnessel. Giersch und Wiesenbärenklau, l Zwiebel. 2 Knoblauchzehen. 100 Gramm geriebenen Gouda. eine halbe Zitrone.

Zubereitung: Eier. Milch und Salz verquirlen. Knoblauchrauke m Streifen schneiden und mit dem Gemisch pürieren. Die Flüssigkeit mit Mehl verrühren. 30 Minuten quellen lassen und mit Salz abschmecken. Aus dem Teig in einer Pfanne etwa zehn CrSpes backen. Für die Füllung die groben Stängel des Wildgemüses entfernen. Das Wildgemüse tropfnass in wenig Fett mit der feingehackten Zwiebel und dem Knoblauch etwa 8 Minuten dünsten (es soll nicht zu weich sein).

Mit Salz und Zitronensaft würzen. Käse über das heiße Gemüse streuen, etwas schmelzen lassen. Die Füllung in die Crepes geben. Gurkensalat mit Giersch und Gundermann Zutaten: l Handvoll junge Gierschblätter. 5 Gramm Gun-dermannblättchen.

1 Salatgurke. 2 Äpfel. 2 kleine Zwiebeln. 3 EL Sahne. 3 EL Apfelsaft, l TL Zitronensaft, Salz und Zucker.

Zubereitung: Gurke, Äpfel und Zwiebel würfeln. Die Gierschblätter in Stücke zupfen. Den Gundermann hacken. Sahne. Apfelsaft und Zitronensaft verquirlen. Gundermann zugeben, mit Salz und Honig abschmecken. Alles mit dem Giersch vermischen und die Sauce drü-bergießen. Kflsesalat mit Spitzwegerich Zutaten: 500 Gramm Gouda. 2 Zwiebeln. 100 Gramm Spitzwege-rich-Blätter.4ELÖI. l EL Weinessig. Salz. Zucker, frisch gemahlener Pfeffer. Zubereitung: Gouda in mundgerechte Stücke würfeln. Zwiebel in Ringe schneiden. Spitzwegerich in Streifen schneiden. Aus den übrigen Zutaten eine Marinade rühren, mit Salz und Zucker abschmecken, alles miteinander mischen.

Grüner Kartoffelsalat

Zutaten: 8 große Kartoffeln, 1 Gurke. 2 Zwiebeln, 1 Apfel. 2 Handvoll Wildgemüse (Giersch. Sauerampfer. Knoblauchrauke. Beifuß. Spitzwegerich), 3 Gramm Gundermann. 2 Stängel Pfefferminze. 6 EL Sonnenblumenöl, 3 EL Weinessig, l EL Apfelsaft. Salz und Honig zum Abschmecken. Zubereitung: Kartoffeln mit der Pfefferminze kochen und abpellen. Gurke. Apfel und Kartoffeln würfeln. Zwiebel klein hacken, alles mischen. Die Wild-kräuter fein hacken. Eine Marinade aus Essig, öl und Apfelsaft zubereiten, mit Salz und Honig abschmecken. Alles mischen und mindestens fünf Stunden ziehen lassen.

Gundermann-Kon-ekt

Zutaten: 100 Gramm Halbbitter-Kuvertüre. 40 Gundermannblätter mit Stiel.

Zubereitung: Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, die Blätter beidseitig mit Kuvertüre bepinseln, auf Butterbrotpapier legen, kühl stellen.
Autor:
mlb


Anfang der Liste Ende der Liste