User Online: 1 | Timeout: 15:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Eine Allee, so bunt wie der Osnabrücker Karneval
Zwischenüberschrift:
Stadtprinzenpaare pflanzten die letzten Obstbäume auf dem inneren Ring in Sutthausen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Eine Allee, so bunt wie der Osnabrücker Karneval

Stadtprinzenpaare pflanzten die letzten Obstbäume auf dem inneren Ring in Sutthausen

Tausche Narrenkappe gegen Schaufel: Die Karnevalisten setzten ihre Tradition fort und pflanzten Baume in Sutthausen. Foto: Elvira Parton

hmd OSNABRÜCK. Am Samstag packten die Narren wieder kräftig an. Der Erfolg der vergangenen zwölf Jahre: Der innere Ring der Stadtprinzenallee in Sutthausen ist mittlerweile komplett mit Obstbäumen geschlossen. Nun haben auch die Prinzenpaare der vergangenen beiden Jahre hier Räume gepflanzt.

1995 hatte das damalige Stadtprinzenpaar Lutz und Annelic Haak zusammen mit Hartmut und Bärbel Treidel die Tradition der Bau m pflanzung begründet, die alle zwei Jahre fortgeführt wird. Das Schönste, so der Prinz a. D.: Mit der Aktion habe man etwas ständig Wachsendes geschaffen, und während der Blütezeit sei die Allee nun so bunt wie die vielen Karnevalsgesellschaften, die dem Bürgcrko-mitee Osnabrücker Karneval angeschlossen seien. Die Bauinpflanzung sehen dir Karnevalisten zudem als tolle Möglichkeit, sich auch außerhalb der närrischen Zeit zu treffen, findet Lutz Haak.

Am Samstag verewigten sich die Stadtprinzenpaare Markus und Beate Bredow (2005/ 2006), die aktuellen Regenten Manfred und Petra Helm sowie die Kinder-prinzenpaare Christopher und Corinna Damerow (2005/ 2006) sowie Niclas Lange und Katja Viecenz. Bleiben noch zwei Ziele für die Zukunft: Der äußere Ring muss noch bepflanzt werden. Zudem hoffen die Narren, dass ihre Allee eines Tages Aufnahme in das Straßenverzeichnis findet.
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste