User Online: 1 | Timeout: 13:15Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Umweltforscher: Es wird noch dicker kommen
Zwischenüberschrift:
Osnabrück einer von 350 Orten im "Land der Ideen" - Preis für Bellagio Forum
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Umweltforscher: Es wird noch dicker kommen

Osnabrück einer von 350 Orten im " Land der Ideen" - Preis für Bellagio Forum

dk OSNABRÜCK. " Deutschland - Land der Ideen" heißt eine Initiative, die im vergangenen Jahr im Umfeld der Fußballweltmeisterschaft gegründet wurde. Ihr Ziel: den Standort Deutschland als innovativ in die Köpfe der Menschen im In- und Ausland zu implementieren. Ein Mittel: die Krönung von 365 Orten als " Orte im Land der Ideen". Seit gestern gehört Osnabrück mit der in seinen Mauern beheimateten Institution Bellagio Forum dazu.

Die Auszeichnung wurde vom Direktor der Osnabrücker Niederlassung der Deutschen Bank, Uwe Hadeler, im Zentrum für Umweltkommunikation an Hanns Michael Holz, Vorsitzenden des Bellagio Forums, übergeben. Die Deutsche Bank sponsert die unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler stehende Initiative.

Dr. Carlo Jägerr hielt den Vortrag anlässlich der Preisverleihung an das Bellagio Forum in Osnabrück. Foto: Gert Westdörp

Ausgezeichnet wurde mit dem Forum ein relativ unbekanntes, aber durchaus potentes Kleinod in der Stiftungslandschaft derer, die sich um eine nachhaltige Verbreitung umweltschützenden Gedankengutes verdient machen. Das Bellagio Forum verdankt seinen Namen dem beschaulichen Ort am Ufer des Corner Sees in Norditalien, an dem 1996 das Gründungstreffen eben jener sieben Mitglieder der ersten Stunde stattfand.

Sieben Stiftungen unter anderem aus den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland (hier ist es die Bundesstiftung Umwelt) schlossen sich dort zusammen. Das Bellagio Forum, das seine Heimat unter dem Dach der Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück gefunden hat, kümmert sich vor allem um die fünf Arbeitsschwerpunkte Energie, Wasser, Bewusstsein, Finanzen und Gesundheit. Konkrete Projekte sind unter anderem die Förderung von Nachwuchsjournalisten in den Ländern der Dritten Welt, das Thema " Frieden und Nachhaltigkeit" im Libanon oder auch die Frage, wie Stiftungen mit nachhaltigen Geldanlagen ihr Vermögen sichern oder gar ausbauen können. Anschaulich wird die Arbeit des Forums in einem Pflanzenölkocher, dessen Entwicklung unterstützt wurde und der nun helfen soll, den Wald zu schützen, der sonst in den Feuerstätten des ärmeren Teils der Weltbevölkerung verbrannt wi rd.

Ein Lob für dieses Lowtech-Gerät gab es von Professor Carlo Jäger vom Potsdam-Institut für Klimaforschung. Der Kocher sei eine Idee, die helfe, die Klimaerwärmung zu stoppen, so Jäger in seinem Vortrag zum Thema Klimaschutz. " Es wird noch sehr viel dicker kommen", so Jäger zu den schon spürbaren Folgen der Klimaveränderung. Das Bellagio Forum könne helfen, diese Entwicklung zu bremsen.
Autor:
dk


Anfang der Liste Ende der Liste