User Online: 3 | Timeout: 05:06Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Neumarkt-Pläne: "Es fehlt deutlich an Mut"
Zwischenüberschrift:
Zu unserem Artikel "Mit drei Spuren auf dem richtigen Weg? Neumarkt: CDU und FDP begrüßen neues Verkehrskonzept" (erschienen in der Ausgabe vom 11. Mai).
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Neumarkt-Pläne: " Es fehlt deutlich an Mut"

Zu unserem Artikel " Mit drei Spuren auf dem richtigen Weg? Neumarkt: CDU und FDP begrüßen neues Verkehrskonzept" (erschienen in der Ausgabe vom 11. Mai).

" Die Begeisterung für die neuesten Ideen, rund um den Neumarkt nun endlich auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, hält sich in Grenzen. Sieht das Ganze doch nach einem butterweichen Kompromiss aus, der den Charakter des heutigen Neumarktes kaum verbessern helfen wird.

Die frei werdenden Flächen werden sofort wieder zugebaut, da das hierdurch eingenommene Geld zur Finanzierung des Gesamtprojektes benötigt wird.

Die Breite der Straße bleibt in groben Zügen erhalten. Mit einem Unterschied: dass vor dem ehemaligen Wöhrl-Gebäude eine Busspur entsteht, eine lang gezogene Bushaltestelle, die den Bussteig vor dem Landgericht ersetzen soll.

Die an dieser Stelle eingebüßte zweite Pkw-Spur in Richtung Osten ist dann aber bereits ab der Großen Straße, also vor dem I^ andge-richt, wieder für alle Verkehrsteilnehmer befahrbar.

Positiv sei angemerkt, dass wünschenswerterweise die Freiräume auf der Sonnenseite des Neumarktes entstehen sollen, aber sie bieten keinen großzügigen Platz zum Verweilen. Diesen hatten [...] sämtliche Bürgergutachter als Planziel in fast allen Ausarbeitungen beschrieben.

Der nach den Baumaßnahmen übrig bleibende Platz ist kaum breiter als die vier Fahrspuren, die in Richtung des Gerichtsgebäudes verschwenkt werden sollen, was ich für den richtigen Weg halte.

Insgesamt fehlt es deutlich an Mut, einen entscheidenden Schritt weiterzugehen, als der Einzelhandelsverband als Totschlagargument für die Erreichbarkeit der Innenstadt anführt.

Der in lauwarmem Wasser gekochte Lösungsansatz verbaut die Chancen auf einen irgendwann ganz individualverkehrfreien Neumarkt genauso, wie die spätere Einführung einer Stadtbahn durch die Hochbaumaßnahmen zwischen Wöhrl-Gebäude und der Neumarktgalerie, weil man das eingenommene Geld ja bekanntlich nur einmal ausgeben kann. [...]"

Heiko Panzer

Anna-Marquard-Straße 2

Osnabrück
Autor:
Heiko Panzer


Anfang der Liste Ende der Liste