User Online: 1 | Timeout: 14:53Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Neumarkt würde als Giro-Live-Shopping-Mall Aufwertung erfahren
Zwischenüberschrift:
Zu den Beiträgen "Land will Zwischenahner Meer verscherbeln" und "Visionen im Tortenland / Internationale Tourismusbörse mit dem Osnabrücker Land" {Ausgabe vom 10. März).
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Ist schon wieder der Apri!? Nein, wir schreiben den 9. März. Aber nach der Lektüre [.,.] der Neuen OZ kann man sich da nicht mehr so sicher sein. Das niedersächsische Finanzministerium erwägt den Verkauf des Zwischenahner Meeres an einen Privatinvestor, und ein paar Seiten weiter berichtet die Neue OZ von Osnabrücker Tourismus-Experten, die auf der ITB in Berlin ernsthaft darüber diskutieren, das Osnabrucker Land in Coppenrath und-Wiese - Land umzutaufen, sofern eine . mindestens sechsstellige Summe dabei rum kommt Eine ausgezeichnete nette Idee, die noch viel Spielraum für weitere Privatisierungen In Osnabrück lässt! Die osnatel Arena an der Bremer Brücke war erst der Anfang, und unser Stadttheater hat ja auch bereits einen Kaffee-Partner gefunden. Da wollte Bischof Bode, von seinen Fans liebevoll , Bibo' genannt, als Nachbar nicht nachstehen und aus den Osnabrucker Dom gleich den Sibo-Dom machen, wenn damit die Sanierung des Gotteshauses auf Jahre gesichert ist. Und wenn Bibo im Sibo-Dom den Katholikentag feiert, werden die Gläubiger, pardon, Gläubigen aus allen Himmelsrichtungen in die Hansestadt pilgern. (Ein Katholikentag , powered by Karmann" wäre der reinste Win-Win-Event.) Ein Rauschen geht durch die City, wenn der Osnabrücker Marketing-Mix losgelassen wird; von der Großmann-Straße bis zum Riss-Müller - Wessels-Platz ein einziges Private-Public-Partnership, Mithilfe des führenden Osnabrücker Call-Centers und ein paar unwesentlichen Abstrichen im Datenschutz würde aus dem schnöden Einwohnermeldeamt schnell das dynamische buw-Citizen - Center. Vom Westerberg zum Kösterberg ist es auch nur ein kleiner Schritt, Und der Botanische Garten könnte als Investor vielleicht sogar Risse aufweisen. Vom Bürgerpark zum KME-Resort, vom Schlossgarten zum Alando-Parc - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.. Sogar der Neumarkt würde als Giro-Live-Shopping-Mall endlich die verdiente Aufwertung erfahren. Schöne neue Welt! Um schließlich auf das Zwischenahner Meer, das ja ohnehin keins ist, zurückzukommen, " würde sich im Oldenburger Land eine nahe liegende Umbenennung in Anlehnung an eine nahe gelegene Streichwurst-Fabrik anbieten: Willkommen am Rügenwalder See!"

Reinhard Stiehl

Ernst-Sievers-Str. 102

Osnabrück

Anmerkung der Redaktion: Der Autor des Leserbriefes war schneller als die Politik erlaubt. Der niedersächsische Finanzminister Möllering pfiff inzwischen seine Beamten zurück: Das Zwischenahner Meer wird nicht verkauft und bleibt im Besitz des Landes (Ausgabe vom 12.März)
Autor:
Reinhard Stiehl


Anfang der Liste Ende der Liste