User Online: 1 | Timeout: 07:43Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Nicht auf die lange Bank schieben
Zwischenüberschrift:
CDU-Ortsvorsitzender fordert neue Parkbänke am Schölerberg
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Manchmal sind nur noch die Halterungen der Bänke übrig geblieben: Am Schölerberg haben es Spazierganger schwer, eine Sitzgelegenheit zu finden.
Foto: Uwe Lewandowski

OSNABRÜCK. Mit milden Temperaturen und blauem Himmel kündigt sich der Frühling an. Ein schöner Spaziergang und dazwischen ein Plausch auf einer Parkbank. Damit dies auch im Stadtpark am Schölerberg wieder möglich ist, fordert die CDU Schölerberg/ Fledder, die / erstörten Parkbänke dort rasch zu ersetzen.

" Immer mehr Bänke können von den Bürgerinnen und Bürgern in dem Park nicht mehr benutzt werden, nur noch rund 20 Prozent sind intakt", klagt der CDU-Ortsvorsitzende und Ratsherr Björn Meyer. Für Ersatz werde seit geraumer Zeit nur noch sehr schleppend oder gar nicht gesorgt. " Vor Ort herrscht eine katastrophale Situation, zum Teil sind nur noch die Halterungen der Bänke vorhanden", erläutert Meyer.

Bei der Stadt kennt man die Situation im Wald am Schölerberg. Thomas Maag von der Leitung Grünscrvice Süd gibt jedoch zu bedenken: " In diesem Jahr sind wir hauptsächlich mit der Schadensbegrenzung von Kyrill beschäftigt." Die Bänke am Schölerberg hat die Stadt dennoch nicht aus den Augen verloren: " Wir werden die Bänke Schritt für Schritt ersetzen, sobald Haushaltsmittel vorhanden sind", sagt Maag.

Da die Parkbänke nach historischem Vorbild teuer sind, werden diese durch einfache Halbstammbänke ersetzt. " Auf bestimmten Routen wie zum Beispiel am Panoramaweg und dem Aussichtsplatz restaurieren wir allerdings die Bänke mit historischem Charakter", sagt Maag.

Eine Lösung, mit der auch Meyer zufrieden ist: " Die einfachen Vollholzbänke sind vor allem vandalismusresis-tent, was leider mittlerweile ein wichtiges Argument bei der Neuanschaffung von Bänken geworden ist", sagt der CDU-Ortsvorsitzende.

Der Ersatz darf laut Meyer jedoch nicht auf die lange Bank geschoben werden: " Im Park Schölerberg müssen möglichst schnell neue Bänke aufgestellt werden, da immer mehr zerstört wird und den Besuchern ansonsten bald gar keine Bänke mehr zur Verfügung stehen."

Gerade weil viele ältere Menschen in dem Park spazieren gingen, sei die momentane Situation nicht zu verantworten. Bei der nächsten Tagung des Ausschusses Grünflächen und Friedhöfe will die CDU-Ratsfraktion daher eine Initiative einbringen. Der Ausschuss tagt im Mai.


Anfang der Liste Ende der Liste