User Online: 1 | Timeout: 21:22Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Neue Osteraktion in der Pipeline
Zwischenüberschrift:
Interessengemeinschaft Lotter Straße plant Aktionen für 2007
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Neue Osteraktion in der Pipeline

Interessengemeinschaft Lotter Straße plant Aktionen für 2007

mgr OSNABRÜCK.
Das Fest " Lotter Straße erleben" war ein voller Erfolg, und die Kanalisationsarbeiten sind auch endlich abgeschlossen. Der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Lotter Straße, Harald Niemann, zieht eine positive Bilanz für das Jahr 2006.

73 Mitglieder stehen nach acht Jahren in der Liste der Interessengemeinschaft. Der gut besuchte Neujahrsempfang im Hotel Klute beweise, so der Vorsitzende, dass es sich talsächlich um eine Gemeinschaft handele. Der neue Bäcker der Straße wurde mit schmackhaften Berlinern vorstellig und sicherte auch gleich seinen baldigen Beitritt zu. " Es ist wirklich eine tolle Gemeinschaft, in der es harmonisch zugeht. Und ständig bekommen wir neue Mitglieder", freut sich Harald Niemann.

In den vergangenen Jahren hat die Interessengemeinschaft einiges auf die Beine gestellt. Durch Anregungen der Mitglieder wurde die Straße im Zuge der Kanalisationsarbeiten nicht wie üblich komplett aufgerissen, sondern untertunnelt. Das hatte den Vorteil, dass der Verkehr auch weiterhin fließen konnte und die sehr schmale Straße nicht für etwa zwei Jahre gesperrt werden musste. Das hätte aller Wahrscheinlichkeit nach für einige Geschäfte das Aus bedeutet. " Es ging hier um Existenzen", meint Einzelhändler Ingo Klute.

In der Vorweihnachtszeit sorgte die Interessengemeinschaft für einen kostenlosen Parkplatz auf dem ehemaligen Busdepot, der laut Harald Niemann sehr gut angenommen worden ist. Mit Weihnachtsbäumen und Lichterketten schufen sie außerdem weihnachtliche Atmosphäre in der Lotter Straße.

Doch der Vorsitzende spricht auch die Schattenseite an. " Es stehen einige Geschäfte an der Lotter Straße leer. Jeder von uns weiß, dass es schwer ist, in den Einzelhandel einzusteigen, deshalb müssen wir alle dazu beitragen und weiterhin so gut zusammenarbeiten", appelliert Harald Niemann. Auch in diesem Jahr möchte sich die Interessengemeinschaft mit eigenen Anregungen wieder aktiv einbringen. So soll eine Lösung für die schlechte Parkplatzsituation gefunden und 2007/ 2008 die Oberflächengestaltung der Lotter Straße in Angriff genommen werden. Außerdem ist neben dem Fest " Lotter Straße erleben" dieses Jahr auch eine Osteraktion geplant.

Licht am Ende des Tunnels sahen die Geschäftsleute der Lotter Straße, als im vergangenen Jahr die Kanalisationsarbeiten endeten. Bei ihrem Neujahrsempfang blickten sie zufrieden auf das Jahr 2006 zurück. Foto: Michael Hehmann
Autor:
mgr


Anfang der Liste Ende der Liste