User Online: 2 | Timeout: 16:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Der Landesvater und das schlimme Knöpfekaufen
Zwischenüberschrift:
Wulff und Fip bei L + T-Eröffnung
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Der Landesvater und das schlimme Knöpfekaufen

Wulff und Fip bei L + T-Eröffnung

pen/ swa OSNABRÜCK. Großer Bahnhof bei L + T: Zur offiziellen Eröffnung nach den Ausbauarbeiten kamen Ministerpräsident Christian Wulff und Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip.

Der freute sich besonders über die jungen Damen mit Hut, die auf dem Weg zum Eröffnungs-Durchschneideband Spalier standen. Unter diesen Umständen wäre er sehr dankbar, wenn er auch zu den Eröffnungsfeierlichkeiten der weiteren geplanten Bauabschnitte bei L + T eingeladen würde.

Christian Wulff erinnerte sich an die Besuche bei L + T, die er als Junge mit seiner Mutter unternehmen musste. Das Schlimmste sei die Knopfabteilung gewesen. Wenn das passende Stück nicht im Sortiment zu finden war, dauerte es eine halbe Ewigkeit. Da hätten es die Kids von heute besser: Inzwischen halte das Kaufhaus für jede Generation ein Erlebnis bereit.

Wulff lobte die vorbildhafte Investition der Gesellschafter, die Arbeitsplätze in Osnabrück und der Region schaffe. Die Gesellschafter von Lengermann und Trieschmann haben eine zweistellige Millionensumme investiert. Bei Wulffs Anruf im Juni, als er im Zuge der Ausbildungsplatzinitiative Unternehmer abtelefoniert habe, habe er von L + T-Chef Dieter Rauschen auch eine Zusage für weitere Lehrstellen bekommen.

Der Ausbau des größten privat geführten Textilkauf-hauses in Deutschland geht aber weiter. Im hinteren Bereich des L+ T-Komplexes soll im Frühjahr die Markthalle wieder aufleben. Der Plan sieht einen direkten Zugang von der Großen Straße zur künftigen Markthalle vor. Und das Haseufer drängt sich als Biergarten und Terrasse geradezu auf. Auch der übernächste Schritt ist schon abzusehen: der Bau eines Parkhauses auf dem Gelände des früheren Elektronik-Kaufhauses Brinkmann.

Schnipp-schnapp: Bei der offiziellen Eröffnung des L + T-Umbaus (v.l.) Christian Wulff, Hans-Jürgen Fip und Dieter Rauschen. Foto Hermann Pentermann
Autor:
pen, swa


Anfang der Liste Ende der Liste