User Online: 1 | Timeout: 17:38Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Unbekleidet und mit Seife
Zwischenüberschrift:
Das Niedersachsenbad und der Charme der Sechziger
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Unbekleidet und mit Seife

Das Niedersachsenbad und der Charme der Sechziger

kwe OSNABRÜCK. Hinweise wie " Körperreinigung bitte unbekleidet und mit Seife" oder " Knaben"- Schilder sind bis Ende März im Foyer der Stadtwerke zum Thema " Erinnerungen an das Niedersachsenbad" ausgestellt. Die kleinen Details aus dem Leben des Schwimmbades fotografierte Annette Wamhof kurz vor der Schließung im Jahr 2005.

" Solche Aufforderungen zur Nutzung von Seife bekommen die Gäste in einem modernen Schwimmbad nicht mehr, schließlich sind Duschbad und Shampoo selbstverständlich geworden", erklärt die Hobby-Fotografin die Besonderheit des Niedersachsenbades. Auch ein Abbild der alten in die Wand eingelassenen Seifenschalen mutet wie aus einer anderen Zeit an.

" Aber selbst vor drei Jahren befanden sich diese kleinen Details noch im Schwimmbad", berichtet die 32-Jährige erstaunt. Der Lebenswandel der vergangenen Jahrzehnte hat das Niedersachsenbad äußerlich fast unberührt gelassen. Bis zur Schließung des Schwimmbades fanden die Besucher überall Relikte aus den 1960er Jahren

" Ich wollte unbedingt den damaligen Zeitgeist festhalten", erklärt die Fotografin ihre Beweggründe für die ungewöhnlichen Blickwinkel. Die Diplompädagogin näherte sich beispielsweise der alten Wanduhr von unten, was sie bildlich zu einer riesigen Erscheinung macht. Mit Makroaufnahmen fotografierte die Künstlerin die Motive detailliert.

Das Niedersachsenbad gehörte seit 1966 zum Stadtbild, ehe es 2006 abgerissen wurde. Viele Osnabrücker verbinden ihre ersten Schwimmversuche mit dem Bad. Die fotografische Ausstellung folgt dem typischen Ablauf eines Schwimmbadbesuchs: Zuerst betritt der Besucher den Eingangsbereich, erhält einen Blick in Kabinen und Umkleiden, gelangt zu den Duschen, ehe er schließlich die Schwimmhalle und Tribünenplätze erreicht.

Damit die Details nicht in Vergessenheit geraten, werden die 25 Fotografien bis Ende März im Foyer und der Kantine der Stadtwerke Osnabrück in der Alten Poststraße 9 ausgestellt. Das Foyer ist montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 16 Uhr, die Kantine bis 14.30 Uhr, geöffnet. Am Freitag sind die Bilder in Kantine und Foyer von 8 Uhr bis 13 Uhr zugänglich.
Autor:
kwe


Anfang der Liste Ende der Liste