User Online: 1 | Timeout: 21:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
50 Jahre Halle Gartlage: Ungeliebt, aber weiter unverzichtbar
Zwischenüberschrift:
Ende 1954 eröffnetes Gebäude dringend sanierungsbedürftig - Über 100 Veranstaltungen im Jahr erwirtschaften ein sechsstelliges Plus
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
50 Jahre Halle Gartlage: Ungeliebt, aber weiter unverzichtbar

Ende 1954 eröffnetes Gebäude dringend sanierungsbedürftig - Über 100 Veranstaltungen im Jahr erwirtschaften ein sechsstelliges Plus

Von Arne Köhler

Osnabrück
" Du bist keine Schönheit - vor Arbeit ganz grau!" So beginnt Herbert Grönemeyers berühmte Liebeserklärung an seine Heimatstadt Bochum. Doch der Vers könnte auch für die Osnabrücker Halle Gartlage gedichtet worden sein, die in diesem Jahr 50 geworden ist.

Immer ein Hauch von Kuhdung in der Luft

Denn schön ist sie wahrlich nicht, die Mehrzweckhalle mit dem riesigen Außengelände, auf dem die Osnabrücker ihre Jahrmärkte feiern. Grau und trist wirkt die Architektur des Hallenbaus, der auch zu einer Industrieanlage gehören könnte. Ballkleider und Smokings sucht man hier vergeblich. Champagner fließt nur in der Stadthalle, in der Halle Gartlage trinkt man Bier aus Pappbechern. Wer kann sich schon da eine rauschende Ballnacht vorstellen, wo immer ein Hauch von Kuhdung in der Luft liegt? Sie ist eben die Halle fürs Grobe:
Hier finden die in landwirtschaftlichen Fachkreisen hoch gelobten Zuchtviehversteigerungen der Osnabrücker Herdbuchgesellschaft statt. Hier trifft sich die Heavy-Metal-Szene zu lautstarken Konzerten, und hier bieten am Wochenende die Trödler ihren Flohmarkt-Krimskrams feil.

Halle über 250 Tage im Jahr belegt

Was soll aus der Halle Gartlage werden? Diese Frage war schon wenige Jahre nach ihrer Eröffnung Ende 1954 laut geworden. Wirklich beantwortet wurde sie seither nie. Jüngst fand sich ihre überfällige Sanierung auf der " Giftliste" der Verwaltung wieder. So bleibt die Halle Gartlage wohl das, was sie von Anfang an war: Das ungeliebte Stiefkind der Osnabrücker Kommunalpolitik. Doch mit über 250 Belegungstagen und einer Besucherzahl von zuletzt 736 000 erwirtschaftet die Osnabrücker Veranstaltungs und Kongress-GmbH mit ihr Jahr für Jahr einen Überschuss, der an die Stadt abgeführt wird. Über 125 000 Euro waren es 2003. Und viele der über 100 Veranstaltungen pro Jahr mögen nicht sonderlich prestigeträchtig sein - doch sind sie bei ihren Zielgruppen beliebt und erfolgreich.

Sie ist keine Schönheit, die graue Halle Gartlage. Aber sie ist auch nach 50 Jahren ohne Alternative. Und das ist eine Menge für eine Halle, die immer nur ein Provisorium war.

WENIG REPRÄSENTATIV und doch für viele Veranstaltungen ohne Alternative: Die Halle Gartlage wurde Ende 1954 nach kurzer Bauzeit eingeweiht. Vor allem für Viehauktionen geplant, war die Mehrzweckhalle bis zur Eröffnung der Stadthalle auch die Osnabrücker Bühne für die Größen des Showgeschäfts. Besuchermagneten heute: Flohmärkte und die Jahrmärkte auf der Außenfläche.
Fotos: Detlef Heese, Uwe Lewandowski, Thomas Osterfeld, Gert Westdörp
Autor:
Arne Köhler


Anfang der Liste Ende der Liste