User Online: 2 | Timeout: 14:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Zum Haller Willem gibt's erst später Zahlen
Zwischenüberschrift:
Ergebnisse des Oktober-Gutachtens bleiben zunächst intern - Landesnahverkehrsgesellschaft rechnet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Haller Willem gibt' s erst später Zahlen

Ergebnisse des Oktober-Gutachtens bleiben zunächst intern - Landesnahverkehrsgesellschaft rechnet

Osnabrück we
Der Haller Willem ist inzwischen seit über sieben Monaten wieder auf dem Gleis, und ein Gutachten zur " Einnahmesituation 2005" liegt auch vor. Konkrete Zahlen zum Fahrgastaufkommen lassen aber weiter auf sich warten. Die Ergebnisse der im Oktober durchgeführten Kunden-Stichprobe müssen von der Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVC) erst " hochgerechnet" werden.

Anvisiert: 3600 Kunden täglich

Bei der Initiative Haller Willem (IHW) stößt die Verzögerung auf Unverständnis. IHW-Sprecher Johannes Bartelt: " Ursprünglich sollten die Ergehnisse des Gutachtens, das der Landesnahverkehrsgesellschaft seit Anfang Dezember vorliegt, im Januar zur Auswertung zur Verfügung stehen. Aus unserer Sicht gibt es keinen Anlass, die vorliegenden Zahlen zur Fahgastentwicklung zurückzuhalten, zumal unsere Initiative von langsam, aber stetig steigender Inanspruchnahme des Haller Willem ausgeht." Anvisiertes Nutzerziel auf dem Mitte Juni letzten Jahres reaktivierten niedersächsischen Haller-Willem-Teil zwischen Osnabrück und Dissen / Bad Rothenfelde: 3600 Kunden täglich.

Zur 100-Tage-Zwischenbilanz des Haller Willem im September hatte Martin Meyer, Geschäftsführer des Streckenbetreibers NordWestBahn (NWB), erste Trends präsentiert. Danach nutzten nach drei Monaten zwischen 1150 (Wochenende) und 1800 Fahrgäste (werktags) pro Tag den Haller Willem. Am Hauptbahnhof Osnabrück wurden auf dem Haller-Willem-Bahnsteig rund 950 Ein- und Aussteiger gezählt, an den übrigen Haltepunkten um die 260.

NWB hofft jetzt auf Ende März

Kerstin Alhorn, Pressesprecherin der Landesnahverkehrsgesellschaft: " Die Daten, die anschließend im Oktober von einem Ingenieurbüro zur verkehrswirtschaftlichen Seite erhoben wurden, sind Grundlage für die Einnahmeaufteilung zwischen den verschiedenen Schienenverkehrsunternehmen. Die Zahlen sind aber nicht eins zu eins für Aussagen zum langfristigen Fahrgastaufkommen verwertbar. Deshalb dauert es noch, bis wir Angaben machen können." NWB-Pressesprecher Ulf Middelberg hofft jetzt, dass Ende März aussagekräftige Ergebnisse vorliegen.
Autor:
we


Anfang der Liste Ende der Liste