User Online: 2 | Timeout: 13:00Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Diese Brücke hält auch Trecker und Mähdrescher aus
Zwischenüberschrift:
In Pye beginnt der Neubau für die Brücke Nr. 78 - Schmaleres Bauwerk hätte für Bauern lange Umwege bedeutet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Diese Brücke hält auch Trecker und Mähdrescher aus

In Pye beginnt der Neubau für die Brücke Nr. 78 - Schmaleres Bauwerk hätte für Bauern lange Umwege bedeutet

Von Anne Reinert

Pye
Über diese Brücke wurde schon vor Jahren heiß diskutiert. Die Bundesbehörden wollten Geld sparen und einen schmaleren Übergang schaffen, jetzt hat der Neubau der Brücke Nr. 78 über den Stichkanal in Pye begonnen. Im Herbst soll das Bauwerk fertig sein. So stabil und so breit, dass es auch Mähdrescher und schwere Trecker aushält.

Wegen der bevorstehenden Erweiterung des Stichkanals muss die Brücke Nr. 78 in der Bauerschaft To Pye erneuert werden. Die Arbeiten für die Brücke Nr. 80 und die Eisenbahnbrücke Nr. 81 an der Glückaufstraße in Eversburg laufen bereits seit Sommer letzten Jahres, ab Herbst wird auch die Brücke Nr. 79 am Wassersportzentrum erneuert.

Derzeit ist die Firma Echterhoff mit den Erdarbeiten für die Pyer Brücke beschäftigt. Sie wird einige Meter neben der Jugendstilbrücke von 1915 errichtet. Solange die Arbeiten laufen, können Wanderer, Radler und Bauern weiterhin die alte Brücke benutzen

Ende Oktober solle die Brücke fertig sein, heißt es beim dafür zuständigen Neubauamt für den Ausbau des Mittellandkanals in Bramsche, einer Außenstelle des Wasser-und Schifffahrtsamtes (WSA) in Minden. 3, 50 Meter wird ihre Fahrbahn breit sein, insgesamt wird die Brücke eine Nutzfläche von 4, 50 Meter umfassen. So können auch Trecker und Mähdrescher ans andere Ufer gelangen.

Schon vor zwei Jahren hatte der Neubau für Aufregung bei den Pyer Landwirten gesorgt. Damals sollte die Brücke nach den Plänen des Neubauamtes lediglich eine Nutzbreite von 3, 70 Metern haben. Das wäre aber zu schmal für die schweren Fahrzeuge gewesen, mit denen die Pyer Landwirte regelmäßig den Kanal überqueren, um zu ihren Feldern und Wiesen in der Haseniederung zu gelangen. Fünf Kilometer Umweg hätte das pro Fahrt bedeutet. " Alles andere wäre ein Schildbürgerstreich gewesen", kritisierte Pyes Ortsbürgermeister Josef Thöle seinerzeit.

Die Kosten für den Bau der neuen Brücke Nr. 78 werden auf 1, 8 Millionen Euro veranschlagt. Kostenträger ist - wie bei Wasserstraßen üblich - der Bund.

HIER GEHT' S DEMNÄCHST ANS ANDERE UFER: Die alte Brücke Nr. 78 (rechts) bleibt stehen, bis der Neubau über den Stichkanal fertig ist.
Foto: Gert Westdörp
Autor:
Anne Reinert


Anfang der Liste Ende der Liste